ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Cakewalk Sonar X1

Bei der Werkzeugleiste werden die nutzbaren „Smart Tools“ passend zum jeweiligen Inhalt angezeigt. Die Audiodateien stehen dann andere Werkzeuge als bei einer MIDI-Spur zur Verfügung. Hat man sich daran ein wenig gewöhnt, dann erspart das einiges an Klickerei.

ProChannel

ProChannel


Links vom Arranger befindet sich der Inspector. Hier werden detaillierte Informationen zur gewählten Spur oder Event angezeigt, weiter wird hier der zur Spur gehörige Mixerkanal mit Effekten und I/O Zuweisung angezeigt. Über einen Tab erreicht man den Pro-Channel. Dabei handelt es sich um einen stark erweiterten Kanalzug, der für jeden Mischpultkanal einzeln zur Verfügung steht, das heißt auch für Busse und Summen.
Der Pro-Channel besteht aus den Bereichen Kompressor, EQ und (Röhren)Sättigung. Diese Bereiche können frei miteinander verschaltet werden.
Im Kompressorbereich steht entweder eine Emulation eines PC76U-Type FET Kompressors oder ein PC4K S-Type Bus Kompressor zur Verfügung.
Der EQ Bereich besteht aus einen 6 Band Equalizer, bei dem neben Hoch- und Tiefpass noch vier vollparametrische Bänder zur Verfügung stehen. Die Klangcharakteristik lässt sich zwischen Pure, Vintage und Modern umschalten.
Der Sättigungsbereich stellt dann noch zwei Modelle zum Andicken bereit, diese lassen sich von leichtem Röhrenklang bis zur vollen Sättigung regeln.
Mischpult

Mischpult


Den unteren Bereich des Monitor nutzt das Multidock. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn im Multidock sind Step-Sequencer, MIDI-Editor, Piano-Roll, Mischpult usw. vorhanden. Alles was in früheren Versionen in einzelnen Fenstern vorhanden war, wurde nun in diese eine Ebene eingebaut. Auf einem Multimonitorsystem bietet es sich an das Multidock herauszulösen und auf dem zweiten Monitor zu legen. So hat man alle Parameter um das Arrangement auf dem einen und alles was detaillierter bearbeitet, werden soll auf dem zweiten Schirm.
Das Mischpult ist in drei Bereiche (Spuren, Busse und Hardwareausgänge) aufgeteilt, der Aufbau der Kanalzüge sind denen im Inspector identisch.
 
Am rechten Rand findet man dann noch dem Mediabrowser. Dieser beinhaltet mit der Mediabay einen Filebrowser, der alle in Sonar nutzbaren Dateien anzeigt, zudem sind dort alle Effekte und Instrumente zu finden. Der Instrumentenbereich ersetzt dabei das SynthRack aus älteren Sonar-Versionen. Leider sind in der Mediabrowser-Einstellung nicht alle Parameter der Instrumente sichtbar, erst wenn man das Fenster herauslöst werden alle Parameter angezeigt. Ich hoffe, dass dies mit einem späteren Update noch eingebaut wird.
Browser

Browser

ANZEIGE

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    ShuftY

    Hm, wieso sind denn bei einem AMD-System 4 kerne vorraussetzung und bei einem Intel nur 2?!
    Und was ist wenn ich nur einen Phenom II x2 habe? wirds dann auch „okay“ laufen?!

    Sieht ansonsten sehr schön aus, hab letztens schon über einen Kauf von der Studio-Version nachgedacht.

    grüßle

    ShuftY

  2. Profilbild
    Bekir

    Ein sehr informativer Testbericht, den ich schon gelesen habe, bevor ich mir das SONAR-X1-Producer-Upgrade bestellt habe. Eine Sache gäbe es da, die ich noch erwähnen müsste; In Ihrem Bericht steht, dass SONAR komplett in deutsch übersetzt wurde, allerdings, bei meiner Version, die ich eigentlich in Deutschland gekauft habe, ist die Onlinehilfe nur in englisch. Ich habe zwar das Referenzbuch heruntergeladen und ausgedruckt, aber eine deutsche Onlinehilfe würde ich auch als angenehmer empfinden. Vielleicht gibt es da verschiedene Versionen auf dem Markt, die doch nicht komplett ins deutsche übersetzt worden sind.

    Viele Grüße

    Bekir

  3. Profilbild
    Commander Z

    Sehr guter und ausführlicher Bericht!

    Ich arbeite seit Jahren schon mit Sonar und bin immer wieder überrascht was Cakewalk für den den im Vergleich zur Konkurenz extrem niedrigen Preis anbietet.

    Ich kann Sonar wärmstens empfeheln!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE