Test: Cort Earth 70-12, Westerngitarre

Wie gesagt ist die Grenze zwischen „Wohlklang“ und „zuviel“ aber sehr schnell überschritten. Also ist es geboten, sauber und kontrolliert zu spielen. Das dürfte sich für den einen oder anderen jedoch sehr schwierig gestalten, da es ein wenig mehr Kraft bedarf, die Saiten ordentlich zu greifen und den Ton sauber erklingen zu lassen. Hinzu kommt eine verhältnismäßig breites Griffbrett (ähnlich einer klassischen Gitarre) sowie ein üppiges Halsprofil, das der Unterarm-Muskulatur nach kurzer Zeit schon einiges an Arbeit abverlangt. Bendings, die akzeptabel klingen, bedürfen jedoch einiger Übung, da es fast unmöglich ist, die Spannung beider Saiten gleichmäßig zu erhöhen. Dies ist aber auch nicht unbedingt eine Technik, welche man allzu oft auf  einer solchen Gitarre anwenden wird. All das bewegt sich jedoch in einem normalen Bereich für zwölfsaitige Gitarren, und die Saitenlage und die Einstellungen des Halses sind schon ab Werk wirklich gut; man kann die Bespielbarkeit der Cort Earth 70-12 nach einer kurzen Eingewöhnungsphase durchaus als gelungen bezeichnen. Dies ist ebenfalls bei günstigeren Gitarren nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit. Auch beim Spielen von Melodien und dergleichen macht die Gitarre eine gute Figur. Die Töne kommen knackig und warm rüber, es wird zum Experimentieren mit den beiden Oktaven eines Saitenpaares geradezu eingeladen.

-- Die Verarbeitung ist gelungen --

— Die Verarbeitung ist gelungen —

Fazit

Die Cort Earth 70-12 ist eine interessantes Instrument, das zum „kräftigen Strumming“ genauso einlädt wie zum Experimentieren. Die Verarbeitung ist wirklich ordentlich, und die Materialien, die verbaut wurden, sind qualitativ hochwertig. Besonders die Werkseinstellungen und der Hals können überzeugen und verleihen dem Instrument ein überzeugendes Handling.

Für einen Straßenpreis von knapp unter 200,- Euro bietet Cort mit der Earth 70-12 eine ganze Menge gut gemachte Gitarre mit sattem, vollem Klang, die nicht nur an Lagerfeuern zuhause ist, sondern auch durchaus im Studio oder beim Profi zum Einsatz kommen dürfte. Als eine Gitarre zur Liedbegleitung und für alle die, bei denen es ein wenig voluminöser und durchsetzungskräftiger klingen darf, ist die Cort Earth 70-12 auf jeden Fall ein Anspieltipp und bietet zudem noch ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Klangbeispiele wurden mit einem Shure PG81 Kondensatormikrofon aufgenommen und nicht weiter bearbeitet.

Plus

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Klang
  • Verarbeitung

Minus

  • -

Preis

  • Ladenpreis: 199,- Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.