Test: Cort Luce L450C, Westerngitarre

6. Januar 2015

Lasziver Rotschopf sucht fähige Hände!

Während es vor einigen Jahren noch eher eine Seltenheit war, eine Westerngitarre mit Tonabnehmer erwerben zu können, so hat sich dieses Verhältnis in den letzten Jahren eher umgekehrt. Selbst Gitarren der unteren Preisstufen bieten einen zumeist einfach gehaltenen Piezo-Tonabnehmer, welcher sich meist nur in den Grundparametern Lautstärke und Höhenblende regeln lässt.

Sich dessen bewusst, beschreitet die koreanische Firma Cort mit der Cort Luce L450C den entgegengesetzten Weg, verzichtet auf ein oben genanntes System und macht sich durch diese Vorgehensweise direkt beliebt bei mir. Mit einem Ladenpreis von unter 300,- Euro hat das Unternehmen den musikalischen Nachwuchs, respektive den Western-Einsteiger im Visier. In diesem Preissegment macht es meines Erachtens gar keinen Sinn, ein billig klingendes Pickup System unter Preisdruck in das Instrument zu pressen. Vielmehr sollte man versuchen, den Abgabepreis für eine Optimierung der akustischen Eigenschaften zu verwenden, was die Firma Cort hiermit auch tut.

Auch wenn der Name Cort nicht unbedingt das erste Synonym ist, welches einem bei der Akustikgitarrenwelt durch den Kopf schießt, so blickt man doch innerhalb der asiatischen Fertigungsstätten bereits auf eine beachtliche Geschichte von über fünfzig Jahren zurück und fertigte ebenfalls viele Instrumente als Auftragsarbeit renommierter Hersteller wie zum Beispiel G&L, Schecter oder auch Ibanez. Aber irgendetwas ist anders, irgendwie ist die Gitarre so dunkel, dabei ist sie nicht mal farblich lackiert!

Front

— Die Cort Luce L450C —

Konstruktion

Ah ja, hier hat Cort die Mahagonibohlen wohl im Knackerpack erwerben können. Nicht nur der Boden nebst Zargen wurde aus dem Tropenholz gefertigt, auch die Decke erscheint im schön feinporig gemaserten, matt lackierten Rot-Braun, was in akustischen Kreisen als Ausnahme zu werten ist. Warum eigentlich? Nun, gerne werden Nadelhölzer wie zum Beispiel die allseits bekannte Sitka-Fichte für die Decke verwendet, da man bei entsprechendem Bracing der Decke die nötige Stabilität verpasst, um dem hohen Saitenzug entgegen zu wirken.

Klangbeispiele
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.