Test: dBX DriveRack PA2, Digitales Lautsprecher Management System

25. Juli 2014

Der PA-Standard geht in die zweite Runde

Auf die Ur-Version, das DriveRack PA, folgte die zweite Generation PA+ und das PX, das speziell für aktive Systeme gedacht war. Allen gemein ist das Konzept, viele bewährte Geräte von dbx miniaturisiert zentral in einer HE zusammenzufassen. Preislich darüber sind die „professionellen“ DriveRacks angesiedelt, die sich durch deutlich mehr Flexibilität auszeichnen. Jetzt hat dbx ein paar Upgrades vorgenommen und will vor allem durch die Fernbedienbarkeit glänzen. Schön zu hören, dass es nicht nur eine iOS-, sondern auch eine Android-App gibt und lässt aufhorchen, zumal die Fernbedienbarkeit über Letzteres nicht gerade häufig verwirklicht ist.

8250448_800

Das dBX DriveRack PA2 wird zwischen Mischpult, FoH oder Monitor und Verstärker oder Aktivbox verkabelt und regelt die Versorgung dieser, indem es die eingehenden Signale abstimmt. Dazu bedient sich das Gerät einer aktiven Frequenzweiche, einem Kompressor/Limiter, EQ, Feedback Eleminator und einigen anderen Features.

Die Features in der Übersicht

  • 31-Band Grafik Equalizer
  • parametrischer 8-Band Eingangs-EQ mit Auto EQ Funktion
  • Limiter
  • Frequenzweiche
  • Kompressor
  • Subharmonic Synthesizer
  • Ausgangs-Delay bis 3,4 m/10 ms
  • Eingangs-Delay bis 34 m/100 ms
  • Feedback-Unterdrücker mit 12x Notch-Filtern 1/80 Oktave
  • parametrischer 8-Band Ausgangs-EQ auch für Speakertunings
  • Terz-Band Real Time Analyzer
  • Testtongenerator
  • Fernsteuerung über Mac/Windows/Android/iOS
  • 2x XLR Input
  • 1x XLR mit 48V Phantom für optionales Messmikrofon
  • 6x XLR male Ausgänge
  • Ethernet Anschluss
  • USB Anschluss
  • Format: 19″/1 HE

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.