Test: dBX DriveRack PA2, Digitales Lautsprecher Management System

Praxistest

Für den Testaufbau habe ich unsere RCF-Aktivmonitore und einen passenden Subwoofer verwendet. Die Konfigurationssoftware lief auf einem Samsung Galaxy S4 und einem alten Sony Vaio mit Windows 7. Als Schallquelle habe ich einen simplen 8-Kanal Mackie Mixer, einen Technics CD-Player, diverse CDs und eine Westerngitarre samt AKG Röhrenmikro verwendet.

gesamt

Für die erste Einrichtung habe ich einfach erstmal den WIZARD-Knopf gedrückt. Es stehen mehrere Programme zur Verfügung. Mit dem neuen PA2 wurde eine Funktion hinzugefügt, die es erlaubt, einen Wizard so zu konfigurieren, dass man nicht immer alle Funktionen neu einstellen muss. Ich entscheide mich aber zunächst für den RUN ALL WIZARDS-Wizard und drücke danach auf NEW SETTINGS. Im nächsten Punkt entscheidet man sich zwischen Mono- oder Stereoeingangssignalen. Den grafischen EQ kann man als Dual-Mono oder Stereo-Linked einstellen. Im nächsten Schritt besteht die Möglichkeit, Voreinstellungen für bestimmte Lautsprecher auszuwählen. Meine sind zufällig dabei, sehr schön. Auch wenn man sich nicht im Besitz der an dieser Stelle angebotenen PA-Systemkomponenten befindet, kann man glücklich werden, indem man den Menüpunkt NOT LISTED wählt. Tut man dies, gelangt man zu einer Auswahl zwischen 1-3 Wege-Systemen. Man kann zwischen verschiedenen Setups mit und ohne Sub auswählen. Ferner gibt es eine ganze Palette der gängigsten PA-Verstärker, die ausgewählt werden können. Danach wird man nach der Empfindlichkeit für den High- und Low-Amplifier und nach dem Level, der in Prozent eingestellt wird, gefragt.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.