width=
Fazit

Die Decksaver Staubschutzcover halten, was sie versprechen. Alle vier im Test befindlichen Cover sind passgenau produziert und erfüllen den Zweck des Schutzes vor Staub und Schmutz. Auch das Abstellen von Geräten auf dem Cover ist, auch wenn es nicht Sinn der Cover ist, zumeist kein Problem, je nach Belastung und Verteilung des Gewichtes.
Preislich gab es Kritik für die Konkurrenzprodukte von Prodector, die wohl auch hier geübt werden könnte. Im letzten Test wurde auf das Verhältnis zwischen Geräten und den Staubschutz-Covern hingewiesen, nichts desto trotz bleibt ein Preis zwischen 40,- und 50,- Euro bestehen. Dieser Preis scheint in meinen Augen akzeptabel in Hinblick auf den Mehrwert und Schutz der Cover, auch mit Hinblick auf die häufig wohl nicht großen produzierten Stückzahlen.
Wer einen guten Schutz für seine Gerät sucht, wird im Hause Decksaver sicherlich fündig werden, gibt es hier schließlich nicht nur gute Qualität, sondern auch ein sehr breites Angebot an schützenden Covern für eine Vielzahl an Geräten.

Ein kleiner Nachtrag nun, der sich unter beiden Artikel finden wird:
Nun, nachdem wir sowohl Prodector und Decksaver Produkte im Test hatten, einmal ein kleiner persönlicher Eindruck mit der Fragestellung: Was würde ich kaufen?
Ich muss leider sagen, ich weiß es nicht. Die Produkte beider Firmen sind sauber und anständig verarbeitet und erfüllen mehr als ihren Zweck. Damit sei kurz erinnert daran, dass es Staubschutzcover sind, nicht von der Zielsetzung her Unterlagen für andere Geräte.
Aber auch dies erfüllen viele der Cover, je nach Konstruktion. Hier wäre demnach ein Entscheidungskriterium, nach dem entschieden werden könnte. Wer also ein Cover sucht, welches er mit anderen Geräten belasten kann, sollte sich vorher das Decksaver Produkt wie auch das Prodector Proukt anschauen und vielleicht einmal in die Hand nehmen, testen, welches stabiler ist. Pauschalisierend in Form eines Tipps für eine Firma lässt sich das nicht sagen.

Preislich ist die Differenz zumeist im einstelligen Euro-Bereich und bietet somit auch nicht wirklich einen Anhaltspunkt für eine Entscheidung.

Was ohne Frage ein Entscheidungskriterium werden wird ist, ob es für das jeweilige Produkt überhaupt ein Cover von beiden Firmen gibt. Nicht für alle Produkte gibt es von beiden Firmen Cover, so muss teilweise gar keine Entscheidung gefällt werden.

Plus

  • passgenau
  • stabil bei Belastung der Kanten
  • sehr große Auswahl an Produkten, nicht nur für den DJ-Bereich

Minus

  • hoher Preis

Preis

  • Ladenpreis zwischen 35,- und 150,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.