ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Digitech Dirty Robot, Effektgerät für Gitarre

Potis NAH

— Boutiquepedal Qualität trotz Großserienfertigung —

Die Qualität der verwendeten Bauteile ist vorzüglich, besonders die Griffigkeit der Potikappen aus gefrästem Aluminium erweist sich in der Praxis (mit schweißnassen Händen) als sehr nützlich. Zudem verfügen alle Regler über einen gesunden, nicht zu weichen Drehwiderstand, um ein versehentliches Verstellen zu verhindern. Obwohl genau aus diesem Grund ja das kleine Helferlein StompLock dem Digitech Dirty Robot beigelegt wird.

Soft klicken und modulieren mit dem Fußschalter

Der robuste Metallschalter ist eine Softklick-Version und wurde zudem so weit unten auf dem Panel angebracht, dass ein versehentliches Treten auf die Potis eigentlich ausgeschlossen ist. Neben dem Aktivieren bzw. Deaktivieren des Pedals übernimmt der Schalter bei längerem Drücken eine Modulation in Form eines Vibratos – ganz so, als würde man bei einem Synthesizer das Mod-Wheel zum Einsatz bringen. Die zentral angeordnete und ausreichend helle LED wechselt dann vom normalen Betriebszustand (rot) zu grün über, um den Benutzer über die aktivierte Modulation auch optisch zu informieren.

ANZEIGE

Stirn

ANZEIGE

Zwischenzeugnis

Auch der Digitech Dirty Robot steht hinsichtlich der Verarbeitung und der Qualität des Gehäuses, der verwendeten Potis und Schalter sowie der Haptik/Optik seinen Kollegen Obscura, Polara & Co. in nichts nach! Hier hat man schon das Gefühl, sein hart Erspartes gut angelegt zu haben – und das noch, bevor irgendein Ton erklingt. Das ändert sich aber jetzt im Soundcheck!

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    syntach

    Bin sehr positiv überrascht von den Sounds, da finde ich jeden brauchbar und musikalisch gut einsetzbar. Oft nerven solche Effekte schnell, hier hat das was. Bin gespannt, das Pedal auch mit anderen Instrumenten auszuprobieren und Stereo Pfad ist natürlich für Studio Geeks auch prima.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE