Test: DigiTech Trio Band Creator, Effektpedal für Gitarre

11. August 2015

Die Band aus der Box

Es gibt sie beinahe schon so lange wie den einsamen Musiker: Vom Metronom angefangen über den Drumcomputer und diverser Geräte und Programme zum Erstellen von Begleit-Tracks ist für alle etwas dabei. Wer allerdings unkompliziert und intuitiv drauflos jammen will, musste sich dann doch regelmäßig mit (möglichst willenlosen) Bandkollegen treffen, um sich ohne Murren und Maulen begleiten zu lassen. Viel einfacher soll das mit dem DigiTech Trio Band Creator gehen, das auf Basis des legendären Programms Band in a Box entstand. Wie der Name schon sagt, ist hier eine künstliche Band auf Taschenformat geschrumpft, die bedingungslos auf den Gitarristen reagiert. Welch ein Traum! Wie und ob das Ganze funktioniert, haben wir uns bei Amazona mal näher angesehen.

TRIO-Band-Creator-Top_lightbox

— Da steckt die Band drin: DigiTech Trio Band Creator —

Facts & Features

Auf den ersten Blick erscheint die neue Begleitband erst einmal etwas unscheinbar. Das Gerät im Format einer gewöhnlichen „Tretmine“ ist allerdings in einem sehr schicken Karton verpackt und wird mit Netzteil und einer sehr knappen Anleitung geliefert, die nur die Kernfunktion des DigiTech Trio Band Creator kurz beschreibt. Der Rest wird wohl als selbsterklärend erachtet, wer mehr erfahren möchte, findet auf der Digitech Website eine sehr ausführliche Bedienungsanleitung.

Das Pedal selbst ist ebenfalls sehr edel gestaltet. Das Metallgehäuse ist mit einem dezenten Nadelstreifenmuster bedruckt und der Name des Kistchens in schnörkellosen Buchstaben prangt mittig auf der Bedienoberfläche. Diese setzt sich neben einem Fußschalter aus fünf Potis zwei LEDs und einigen kleineren Knöpfen zusammen. Das obere rechte Poti lässt den Spieler aus sieben verschiedenen Musikgenres von Blues über Alternative-Rock bis Jazz wählen, in dem er begleitet werden möchte.

In jedem Genre kann über den zweiten Regler links davon einer von zwölf Songstilen gewählt werden. Diese sind in 4/4 und ¾ Takte unterteilt und lassen so ein wenig mehr Abwechslung bei der Begleitung zu. Mittig angebracht ist ein Poti zur Anpassung der Gesamtgeschwindigkeit angebracht, das eigentlich auch selbsterklärend ist. Darunter sind noch einmal zwei Potis zu finden, mit denen sich die Lautstärke der Bass- und der Schlagzeugspur, die zusammen mit der Gitarre das namensgebende Trio bilden, anpassen lässt.

Zwischen den letztgenannten Schaltern finden sich zwei LEDs, die den Modus (Learn und Play) in dem sich das Trio befindet, anzeigen. Darunter ist mittig der multifunktionale Fußschalter angebracht, auf dessen Funktion später genauer eingegangen wird.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Der Klang der kleinen Box ist HAMMER, gerade für den besonderen Metronomfan wie ich einer bin hilft das Gerät einem in seinem Spiel weiter. Dabei muss ich erwähnen, dass der Band Creator ein Metronom leider nicht ganz ersetzt. Dafür lernt man einigermaßen den Takt im Bandgefüge zu halten und anzupassen. Auch die Funktionen find ich soweit klasse.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.