Test: DPA d:fine In-Ear, Broadcast Headset Microphone

20. Februar 2015

Knopf im Ohr

Allzu viel Innovationen sollten bei einem Headset Mikrofon nicht mehr möglich sein, gerade wenn man wie DPA seit Jahren ein beliebtes und ausgereiftes Produkt anbieten kann. Nun überraschen mich die Dänen aber mit einem Mikrofon, bei dem die bekannte d:fine Serie mit einem In-Ear System kombiniert wird. Klasse Idee, ob und wie es funktioniert, zeigt der Test: DPA d:fine In-Ear.

Das getestete System, hier in schwarz

Das getestete System, hier in Schwarz

 

d:fine Varianten

Zunächst möchte ich die d:fine Variationen kurz vorstellen. Es sind vier verschiedene Mikrofonkapseln erhältlich (zwei flache, zwei runde), Kugel- oder Nierencharakteristik. Diese sitzen an einem Arm, der in verschiedenen Längen angeboten wird, 110 und 90 cm bei der Kugel, 120 und 100 cm bei der Niere. So kann sich jeder Käufer den zu seiner Kopfgröße passenden Arm wählen. Zusätzlich wird für die Kugelkapsel noch ein Miniarm mit 40 cm angeboten, der bei der Niere natürlich keinen Sinn macht, da sie möglichst nah am Mund ausgerichtet werden sollte, ansonsten ist eine mangelnde Tiefenübertragung zu beklagen. Die Kugel ist da unproblematischer.

Das Mikro wird an einem Ohrbügel befestigt und ist an diesem circa 4 cm verschiebbar. Auch sonst lässt sich das Mikro gut anpassen, der dünne Mikrofonarm ist leicht in Position zu biegen.

Neben dem Einohrbügel ist auch eine Variante für beide Ohren zu haben. Die Längenverstellung ist einfach und unkompliziert mit einem verschiebbaren Drahtbügel gelöst. Die Ohrbügel sind schneckenförmig und aus weichem Gummi, stabilisiert durch einen innenliegenden vorgespannten Metallstreifen. Ich arbeite ja nun schon recht lange mit den verschiedensten Systemen, meist ist dieser Bügel aus Plastik, das einen Draht umschließt und kann so durch Biegen an das Ohr angepasst werden. Das funktioniert nicht immer perfekt, es gibt Ohren, die sich da einem sicheren Halt verweigern. Das d:fine hingegen, mit dem ich auch schon lange arbeite, sitzt immer und ist sehr angenehm zu tragen.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.