width=

Test: DPA Necklace, Miniature Microphone

Am Set

Ich bin immer bemüht, meine Tests unter Realbedingungen durchführen zu können und so war es in Absprache mit dem Vertrieb auch dieses Mal wieder möglich, den Testzeitraum mit einer Produktion parallel zu legen.

Es stand also wieder die Produktion eines Fitness Programms einer meiner Kunden an. Normalerweise arbeite ich da mit DPA d:fine Headsets mit Zwei-Ohr-Bügeln, die sitzen bei den meisten Ohren perfekt und verrutschen nicht, bei den Übungen ganz wichtig.

Oft möchte der Regisseur die Begrüßung und Ansage optisch weniger technisch haben, hier kommt dann ein Lavalier-Mikrofon zum Einsatz. Dieses Mal möchte ich diesen Punkt mit dem DPA Necklace erledigen.

Leider steht der Ton zeitlich immer hinten an, erst wird das Set ausgeleuchtet, die Kamerapositionen bestimmt, die Deko-Feinheiten ausgetüftelt, die Darsteller geschminkt und frisiert und erst dann kann ich meine Mikros an Mann/Frau bringen. Und jetzt muss auch alles ganz schnell gehen, die restliche Crew sind ja schon fertig und wartet.

Diesmal wird unserer Fitnesstrainerin das Necklace umgehängt, das Kabel unter das Shirt gefädelt und der Funksender an den Hosenbund geclipt. Das dauert keine Minute. Mit Lavalier wird das Mikro am Shirt befestigt und das Kabel muss unsichtbar am Halsausschnitt entlang abgeklebt werden, das dauert wesentlich länger. Je nach Ausschnitt ist dann die Position des Mikros auch nicht immer ideal. Hier also schon ein großer Pluspunkt für das Necklace.

Optisch ist das Necklace der große Bringer. Normalerweise interessiert sich kein Mensch für die Mikros, die ich da anbringe, ist halt ein notwendiges Übel. Am Necklace hingegen waren alle, von den Akteuren, bis hin zur Produktionsleitung sehr interessiert und ausnahmslos begeistert.

Aber wie klingt die Sache denn nun? Ein klein wenig Bedenken hatte ich bezüglich der Position des Mikros, es zeigt schräg nach unten. Auf einem DPA-Pressefoto ist das Mikro mehr nach oben, Richtung Mund gerichtet, meine Versuche, die Mikrokapsel auch so auszurichten, schlugen fehl, das Material rollte sich immer wieder zurück in seine angestammte Position.

DPA Pressebild

DPA Pressebild

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Markus Galla  RED

    Klingt gut, hätte ich jetzt auch nicht unbedingt erwartet.

    Kleine Anmerkung am Rande: das spricht sich „nekless“, also nicht „leik“ wie in dem englischen Wort „lake“.

    „Necklace“ ist das englische Wort für Halskette.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.