AMAZONA.de

Test: Dreadbox Drips, Drum-Modul


Alles auf einen Schlag

Dreadbox Drips ist ein Modul für Eurorack Modularsysteme, das auf analoge Drumsounds spezialisiert ist. Der Hersteller verspricht sogar, dass sich damit alle Arten von Schlagwerk erzeugen lassen. Na das wollen wir mal sehen – oder besser hören.

Dreadbox Drips - frame

Das eigentliche Konzept von Modularsystemen ist es, alle Baugruppen, die an der Klangerzeugung beteiligt sind, als einzelne Module anzubieten und deren Verbindung untereinander dem Anwender zu überlassen. Doch in bestimmten Fällen ist es durchaus sinnvoll, mehrere Elemente in einem Modul zusammenzufassen.

Etwa bei Drums und Percussion bietet es sich an, alles in einem Kombimodul unterzubringen: Oszillator/-en, Filter, VCA, Hüllkurven. Mit diesen Komponenten lässt sich eine Menge anfangen und eine ständig neue Patch-Verkabelung wäre für den Drehspaß eher hinderlich.

Drum-Module teilen sich in zwei Gruppen. Die eine widmet sich einem bestimmten Sound, etwa Bassdrum, Snare oder Clap. Hierfür sind die einzelnen Komponenten aufeinander abgestimmt und die Regelbereiche optimiert. Damit lassen sich schnelle Ergebnisse erzielen, allerdings ist das Spektrum oft recht begrenzt. Insbesondere wenn ein ganz bestimmter Klassiker emuliert wird, z.B. die Sounds von Rolands TR-Maschinen.

Die zweite Gruppe der Drum-Module setzt auf Flexibilität. Sie zielen nicht auf spezifische Sounds ab, sondern ermöglichen ein breites Spektrum von tief- bis hochfrequenten Klängen. Im Gegenzug zu dieser Bandbreite ist es etwas aufwändiger die Klänge zu erstellen und nicht alle Einstellungen ergeben sinnvolle Sounds.

Struktur

Dreadbox Drips besteht aus zwei Oszillatoren und einem Rauschgenerator, die in einem Mixer zusammengeführt und mit Multimodefilter bearbeitet werden. Zwei Decay-Hüllkurven sind vorhanden. Die erste moduliert wahlweise die Tonhöhe der VCOs oder die Cutoff-Frequenz des Filters, die zweite den VCA.

Der erste Oszillator erzeugt Sinus oder Rechteck. Der zweite Oszillator lässt sich zum ersten frei verstimmen, wobei dieser nur Sinus erzeugt. Alternativ kann er den ersten Oszillator frequenzmodulieren, hierfür stehen dann Sinus oder Rechteck zur Verfügung. Der Tune-Bereich ist sehr weit gefasst, was nicht verwundert, sollen doch von Kick über Percussion bis Hihat alles erzeugt werden.

Das resonanzfähige Filter kann als Tief-, Band- oder Hochpass betrieben werden. In allen Modi lässt sich die Selbstoszillation erreichen, die besonders im Bandpass laut ist. Schließt man die Oszillatoren im Mixer, lassen sich mit dem (modulierten) Filter typische Sinus-Klänge wie Bassdrum oder Laser-Zap erzielen.

Dreadbox-Drips-2

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    dilux AHU

    ich möchte hier wirklich keine preisdiskussion beginnen, zumal der drips mir wirklich gefällt und die soundbeispiele sich hervoragend anhören, aber hier wird einmal mehr klar, wie günstig der vermona drm eigentlich ist, der ja 8 kanäle mit je 8 regelbaren parametern besitzt; viel mehr sounds wird man aus einem drips auch nicht herausholen.
    ausserdem möchte ich hervorheben, dass, wenn es um drummies geht, der jim meine erste wahl ist. seine testberichte sind einfach sehr hochwertig!

    • Profilbild
      der jim RED

      Danke für die virtuellen Blumen ;-)
      DRM ist ein großartiges Teil, keine Frage, wird ja nicht umsonst seit über 10 Jahren produziert. Doch Parameter-Sequenzing geht damit leider nicht. Wer CV-Steuerung braucht, ist bei Modulen nach wie vor besser dran. Das ich Drips als günstig bezeichne ist auf die Modul-Situation bezogen, da sind alle vergleichbaren Sachen inkl. Vermona doch teurer.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Dreadbox Drips

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

AMAZONA.de Charts

Aktion