Test: Dreadbox Murmux Semi-Modular & Initiate, Analogsynthesizer

Filter

Das VCF arbeitet mit 24 dB und kann zwischen Tief- und Hochpass umgeschaltet werden. Die Resonanz reicht locker bis zur Selbstoszillation, ist für meinen Geschmack aber nicht optimal kalibriert. Der Regelbereich der Signalfärbung, bevor die Selbstoszillation einsetzt, ist doch arg eng. Dreht man nur ein bisschen zu weit, pfeift es heftig los. Trotzdem wirkt die Resonanz nicht aufgesetzt, aber man sollte schon sorgsam damit umgehen. Der Tiefpass arbeitet wie gewohnt und klingt gut, allerdings ist der Hochpass das wirkliche Highlight. Ich mag eigenwillige Filter, die technisch unvollkommen sein mögen, dafür aber Definition haben. Ein Hochpass kann schön und sauber oder aber dreckig und bissig sein, wie zum Beispiel bei Doepfer A-106, Korg MS-20 oder EDP Wasp. Und Semi Modular reiht sich in diese Liste gut ein. Bei sattem Pegel im Mixer und hoher Resonanz – kurz vor der Selbstoszillation, genau deshalb will ich das feinfühlig regeln können – zerrt und röhrt dieser Hochpass ganz wunderbar. Ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber für mich eine klare Stärke dieses Synthesizers.

 

Modulatoren

Cutoff, Tune – und über Patchverbindung auch der VCA – können mit einem LFO, zwei Hüllkurven und einem Step Modulator in Bewegung gebracht werden. Weitere Ziele wie etwa Pulsbreite oder Resonanz sind nicht erreichbar. Der LFO besitzt nur Dreieck und arbeitet lediglich im Subaudiobereich. Über einen Drehschalter wählt man das Ziel an, wobei VCO 1 und 2 getrennt sind. Möchte man beide modulieren, geht das nur über eine zusätzliche Patchverbindung. Der VCA hat eine eigene AR-Hüllkurve, während das VCF mit einer ADSR-Hüllkurve moduliert wird. Beide gehören nicht zu den schnellsten ihrer Art. Richtig knackige perkussive Sounds sind mit ihnen leider nicht zu erzielen. Bei schnellen Sequencer-Figuren mit 32tel Noten wird das hier schon eng.

 

Das Sustain der VCF-Hüllkurve kann für Verwirrung sorgen, weil es auch in den negativen Bereich gedreht werden kann. Das ergibt bei Note-Off merkwürdige Sprünge selbst wenn Release weit aufgedreht ist. Der Regler muss dann in Mittelstellung bleiben. Die Hüllkurven arbeiten nur im Legato-Modus, Retrigger ist leider nicht vorgesehen.

Semi Modular angle 2

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Trotz der genannten Schwächen/Fehler muss ich feststellen, dass die Dinger nicht nur ungeheuer sexy aussehen, sondern auch sehr eigen (und das meine ic durch und durch positiv) klingen.
    Insbesondere das Soundbeispiel „Initiate Sync“ finde ich richtig groß. Talking Synth!

  2. Profilbild
    NEK-X

    Hi :)

    Schöner ausführlicher Bericht ! Danke dafür !
    Da ich „grundsätzlich“ die einfachen, direkten und effektiven Dinge liebe, war mir der Initate gleich ins Auge (und ins Herz) gefallen. Bei einem Kollegen konnte ich das Gerät auch schon eine Weile austesten, und bin von der einfachen Struktur, dem netten rustikalen Äusseren sowie von dem fetten warmen Sound begeistert.
    Irgendwie hat die Kiste Charakter und ist kein Vergleich mit den Fliesband-Reisschüsseln aus Fernost …
    Lediglich eine vollwertige ADSR-Hüllkurve für den Amp und eins zwei kleine Modulationsfeatures stünden auf meiner Wunschliste…

    Wens interessiert, es gibt mittlerweile eine kleine „Emulation“ , aus meiner Feder, die ein wenig über den Funktionsumfang des Initate hinaus geht,ohne allerdings die ansonsten strenge Struktur allzuweit „auszudehnen“

    Ist nebenbei bemerkt mein diesjähriger Beitrag zum kvr-DC 2014:

    http://www.....-easytoolz

    Weiterhin frohes Schrauben
    NEK-X aka easytoolz.de

  3. Profilbild
    Jauly

    Sehr gut geschriebener Test!

    2 Fragen:

    Warum ist eine loopbare Hüllkurve unpraktikabel? Ich widerspreche: Man bekommt somit eine Key-Trigger Modulation, was für Bässe oft wichtiger ist als freilaufende LFOs.

    Warum ist es praktisch für alle aktuellen Hersteller analoger Synthesizer so schwer, schnelle, knackige Hüllkurven zu bauen, wo doch genau das ein Plus eines analogen Synthesizers zum digitalen Modell wäre?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.