Test: Dunlop Slash Cry Baby SC-95 Classic

Die Besonderheit des Signature-Pedals ist, vom Äußerlichen mal abgesehen, der Frequenzweg oder auch die Sweep-Range. Im Rockbereich, der zumeist und auch im  Falle von Slash mit Marshall Verstärkern zusammenhängt, geht es meistens um einen mittenbetonten Sound. Deswegen wurden die Frequenzen bei diesem Modell auch dementsprechend abgeglichen. Somit haben wir eine Sweep-Range, die sich zwischen 340 Hz – 1,7 kHz bewegt.

Unterseite plus Batteriefach

— Unterseite plus Batteriefach —

Praxis mit dem Dunlop Slash Cry Baby SC-95 Classic

Da das Dunlop Slash Cry Baby SC-95 Classic ein Signature Wah-Pedal ist, sollte man es auch nicht aus dem Kontext reißen, insofern es sich ermöglichen lässt. Mir sei verziehen, dass ich das Gerät nicht mit einer Les Paul getestet habe, leider fehlt mir ein gutes Modell im Sortiment. Somit musste die Strat herhalten, aber immerhin gespielt über einen 2203 Custom Made Marshall Klon samt einer 4×12″-Box. Als Mikro wurde ein Sennheiser 609 verwendet. Um den Sound des Wahs besser darzustellen, habe ich bei den Sound-Beispielen gewechselt zwischen purem Amp-Sound, dem Dunlop Slash Cry Baby SC-95 Classic und im Vergleich sogar mit einem alten Cry Baby Classic.

LED Anzeige Links

— LED-Anzeige Links —

Mal abgesehen von den Weiterentwicklungen wie LED-Leuchten, True-Bypass-Schaltung und Netzbuchse, welche auf jeden Fall unter positiv und praxistauglich zu verbuchen sind, macht das Pedal genau das, was es verspricht: Es funktioniert sehr gut im Rockkontext. Man hört es ganz gut bei den Sound-Beispielen, die Durchsetzungsfähigkeit ist besser als beim Klassiker, somit wurde die Sweep-Range gut gewählt. Ansonsten ein Cry Baby wie man es gewohnt ist, robust und im Regelfall sehr langlebig.

Fazit

Unterm Strich ist das Dunlop Slash Cry Baby SC-95 Classic erst mal etwas für Fans vom Ex-Guns’n’Roses Klampfer Slash. Und die werden definitiv nicht enttäuscht, denn das Pedal hält, was es verspricht. Aber auch für Rock-Gitarristen, die etwas mehr Punch im Mittenbereich vermissen, wenn es zum WahWah-Solo kommt, sollten das Pedal mal antesten. Eine sinnvolle Weiterentwicklung!

Plus

  • Mittenpunch
  • LED-Anzeige
  • Sound

Minus

  • -

Preis

  • UVP: 194,- Euro
  • Straßenpreis: 154,- Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.