ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: EBS MultiComp, Dynaverb und Red Twister, Effektpedale

(ID: 120591)

DynaVerb

Ein Hallgerät für Gitarristen zu konzipieren kann schnell in die Hose gehen, sofern man den Fehler macht und einfach nur die Presets der Keyboarder Sektion kopiert. Megafetter Kirchenhall ist für die Gothic Fans eine Pflicht, aber machen wir uns nichts vor, welcher Gitarrist will seine perkussive Spielweise schon mit fünf Sekunden Nachhall zu Brei verarbeiten. Hier zeigt EBS viel Sachverstand und legt viel Wert auf den Room Bereich und den zu Unrecht gerne auf Bläser reduzierten Plattenhall.

ANZEIGE

Beide Sektionen klingen angenehm frisch und schaffen eine dezente Tiefenstaffelung, welche das Instrument im Raum platziert, ohne es im Effektwahn ersaufen zu lassen. Zudem zeichnet das Pedal seine hohe Flexibilität bis hin zum Zweit- oder Dritthall im Studio aus.

 

EBS MultiComp Seite

— EBS MultiComp rechte Seite —

 

MultiComp

ANZEIGE

Ein guter Kompressor kämpft mit der gleichen Problematik wie das Make-up einer Frau – beide sind am effektivsten, wenn man sie nicht wahrnimmt! In der Hinsicht kann man mit dem MultiComp tatsächlich mehr als nur die Standardprobleme eines Gitarristen lösen. Während Summenkompressoren in der Studiotechnik den Gesamtsound bei korrekter Einstellung primär anfetten sollen, soll ein Kompressorpedal die ungleichmäßigen Anschläge eines Gitarristen „entdynamisieren“ und die Ein- und Ausschwingzyklen der Saiten angleichen.

Diesen Job erledigt der EBS MultiComp wirklich hervorragend. Sowohl das dezente Verdichten in der Röhrensimulation, als auch insbesondere die Multibandeinstellung egalisieren den dynamischen Verlauf der Saitenschwingung ganz hervorragend und stechen damit aus der breiten Masse der Kompressorpedale heraus.

 

 

EBS Dynaverb Rueckseite

— EBS Dynaverb Stirnseite —

 

ANZEIGE
Fazit

Mit den Pedalen MultiComp, DynaVerb und Red Twister schickt sich die schwedische Firma EBS an, die Qualität ihrer Basspedale in den Gitarrenbereich zu übertragen. Eine sehr massive Verarbeitung und interessante Detaillösungen heben die Pedale über das Gros ihrer Mitbewerber hinaus und bieten sehr gute Qualität für den ambitionierten User!

Plus

  • Sound
  • Verarbeitung
  • Flexibilität

Minus

  • -

Preis

  • Ladenpreis EBS Red Twister: 179,- Euro
  • Ladenpreis EBS MultiComp: 175,- Euro
  • Ladenpreis EBS Dynaverb: 185,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X