Test: ESI, MAYA44 XTe, PCIe-Audiointerface

Die Praxis

Aber was heißt das nun für den Klang? In den Klangbeispielen habe ich elektrische Gitarre über den Instrumenteneingang aufgenommen, die akustische Gitarre über den Mic-Eingang, jeweils mit dem Kondensator-Mic Rode NT2 und mit einem SM57. Dabei mit zwei Positionen zur Gitarre; einmal 30cm und dann 60cm, das Ganze im Badezimmer, um die Räumlichkeit besser beurteilen zu können.

Mein Eindruck ist, dass die Tiefe nicht so gut aufgelöst wird. Die Höhen gehen ganz gut mit einer leichten Tendenz zur Übertreibung, besonders bei günstigeren Kondensator-Mics ein Problem, da diese meist für einen Aha-Effekt auch schon über eine Höhenanhebung verfügen – das summiert sich dann. Die nicht linearen Verzerrungen, die schon im Test hervortraten, sorgen dafür, dass das Frequenzbild trotz guten Frequenzgangs nicht sehr differenziert wirkt, gerade in den Mittenfrequenzen ist schwer eine vernünftige Trennung zu hören und das schon bei nur einem Klangkörper.

Eingangs- und Ausgangssektion, SMD-bestückt

Eingangs- und Ausgangssektion, SMD-bestückt

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    gaffer  AHU

    Zitat: Die Karte wird über einen PCIe Steckplatz ausschließlich in PCs betrieben.

    und

    Die XTe lässt sich auf WinXp, Vista, Windows 7 und Mac OS X installieren.

    Zitat Ende

    Lässt mich ratlos zurück. Heisst PC Personal Computer und bezeichnet Macs und PCs oder ist PC die Bezeichnung für einen Rechner mit Win OS, dann stimmt das nur nicht oder das OSX nicht.

    • Profilbild
      Stefan N.  AHU

      „Unterstützung von Microsoft Windows XP / Vista 32-bit / Vista 64-bit / 7 32-bit / 7 64-bit und Mac OS X“

      Zitat von der Produktseite

  2. Profilbild
    sat-ing

    Hi,

    habe die MAYA44 XTe seit ca. 2 Monaten in Betrieb, zuerst unter Win XP und nun unter Win 7. Die Installation der Treiber verlief unter beiden Betriebsystemen ohne Probleme, eventuell hätte der Tester wenigstens SP3 auf seinem Testsystem installieren sollen!!!

  3. Profilbild
    Lopez  

    Als Info:
    Ich habe die Maya44e (also den „Vorgänger“). Unter Win7 64Bit gibt es immer ein leises „klicken“, wenn der Sound eines Samples oder Synths gänzlich ausgeklungen ist. Es klingt ein wenig so, als ob der Audioausgang in dem Moment „Aus“ geschaltet werden würde.
    Das passiert nur unter Win7 x64 und ASIO. Im WDM Modus passiert das nicht.

    Im Forum haben sich mehrere Leute dazu gemeldet und das bestätigt(!) – der Hersteller reagiert aber nicht drauf bzw sagt, es wäre ein Anwenderfehler.

    Aber wie gesagt, es ist der Vorgänger zu dieser Karte hier!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.