Test: ESP LTD Elite M II STBLK, E-Gitarre

Sound & Praxis

Schon beim ersten, unverstärkten Anspielen hat man das Gefühl, ein sehr hochwertiges Instrument in den Händen zu halten. Die ESP LTD Elite M II STBLK ist nicht allzu schwer und hängt zudem gut ausbalanciert am Gurt. Der akustische Grundsound zeigt bereits ein bärenstarkes Sustain, was bei der Neck-Thru-Konstruktion ja zu erwarten war. Aber auch mit Obertönen geizt die Gitarre ganz und gar nicht, Akkorde und Voicings klingen strahlend klar, egal an welchen Positionen des Halses auch immer. Deadspots oder sonstige Artefakte wie Schnarren etwa, sind auf der gesamten Länge des Halses nicht auszumachen.

Die Bespielbarkeit des Instruments ist fantastisch, insbesondere das hochwertige Ebenholz-Griffbrett zeigt hier seine Wirkung. Denn es ist so glatt, dass es den Fingerkuppen kaum Widerstand entgegensetzt und somit die Finger nur so über das Griffbrett fliegen lässt. Ein wahres Mekka für Freunde von schnellen Hammer on/Pull off Linien oder exzessivem Tapping!

Am Verstärker angeschlossen setzt sich dieser positive Eindruck fort. Die EMGs portieren den edlen Grundsound der ESP LTD Elite M II STBLK überzeugend und lassen sogar noch Raum für den eigentlichen Charakter des Instruments übrig. Und dieser kann sehr vielfältig sein, wenn auch die Option für Singlecoil-Schaltungen leider nicht vorhanden ist. Dennoch lassen sich mit den beiden EMG 81-Pickups und dem Umgang mit dem Volume-Poti nuancenreiche Sounds erschaffen. Und das natürlich mit all den Vorteilen, welche eine aktive Elektronik bietet.

Erwartungsgemäß arbeitet auch das Floyd Rose Vibrato absolut zuverlässig. Schade ist eben nur, dass der Vibratohebel eingeschraubt wird. Also entweder zu locker und Klackern oder aber zu fest und im Weg – der Benutzer darf entscheiden.

M2

— Hier mit Schwester in Amber Cherry Sunburst Finish —

 

Fazit

Kompliment! Die ESP LTD Elite M II STBLK präsentiert sich im Amazona-Test ganz stark in vielen Disziplinen. Da wäre vor allem die japanische Präzisionsarbeit zu nennen, die sich besonders an Dingen wie dem Ebenholzgriffbrett, dem Poti und dem Schalter oder etwa dem robusten Batteriefach zeigt. Hinzu kommt die Ausstattung mit EMG-Pickups und einem originalen Floyd Rose-Vibratosystem, welches im Test seine Vormachtstellung unter den „Unverstimmbaren“ nur untermauerte.

Den Sound der ESP LTD Elite M II STBLK kann man mit nur wenig Worten beschreiben: sustainreich, warm und druckvoll. Und das bei einer hervorragenden Bespielbarkeit. Somit ist dieses Instrument also perfekt zugeschnitten für die Zielgruppe, welche ESP Guitars ohnehin schon seit Jahrzehnten mit immer neuen Kreationen beliefert: der Hard’n’heavy-Bereich. Und dort ist man mit der ESP LTD Elite M II STBLK ganz vorn am Start!

Plus

  • Holzauswahl
  • Sound
  • Bespielbarkeit
  • Verarbeitung
  • Original Floyd Rose Vibrato

Minus

  • -

Preis

  • UVP: 1.783,81 Euro
  • Straßenpreis: 1499,- Euro
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Ralf

    Woher hast du die Gitarre her :O…? Ich suche schon lange verzweifelt nach einem Shop der diese Gitarre verkauft :/…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.