ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: ESP LTD GL-200K George Lynch, E-Gitarre

Beide Typen besitzen einen einteilligen Ahorn-Hals, der in den Korpus eingeschraubt wurde. Der Hals-Korpus-Übergang wurde angepasst, um der linken Hand so viel Bewegungsfreiheit wie möglich beim Bespielen der oberen Lagen des Halses zu ermöglichen. Dieser hat 22 spielbare Jumbo-Bünde, deren Bundstäbchen makellos und unfühlbar in ein Rosewood-Griffbrett eingesetzt und sauber abgerichtet wurden. Einfache Perlmutt-Dots sorgen für die Orientierung auf dem Griffbrett. In der Oktavlage wurde zudem ein rechteckiges Inlay eingesetzt, in das die Typbezeichnung der Gitarre eingraviert wurde.

--- Genau so heißt sie ---

— Genau so heißt sie —

Wie es sich für eine reinrassige „Super-Strat“ der 80er gehört, besitzt auch die ESP LTD GL-200K George Lynch einen „Reversed Headstock“, also eine umgedrehte Kopfplatte, an der die sechs vollverkapselten und schwarz verchromten Mechaniken aus dem Hause LTD angebracht wurden. Auch sie wurde, wie der Korpus, im „Kamikaze Design“ lackiert, und wirkt in ihrer Form ähnlich dem eines Hockeyschlägers. Ein String-Tree kurz hinter dem Top-Lock-Sattel senkt das Niveau aller Saiten auf die Höhe der Mechaniken und erlaubt somit ein einfaches und sicheres Einfädeln der sechs Drähte.

ANZEIGE
ANZEIGE
HS

— Reversed Headstock an der LTD George Lynch —

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE