AMAZONA.de

Test: ESP LTD GT-600 BK, E-Gitarre


Ein Wolf im Wolfspelz

— ESP LTD GT-600 BK Glenn Tipton —

Die englische Band Judas Priest zählt als einer der Mitbegründer der sogenannten „New wave of british Heavy Metal“, die Ende der 70er Jahre zusammen mit anderen illustren Formationen wie etwa Iron Maiden oder Saxon die damalige Punk Ära ablöste. Von Anfang an bildete bei Judas Priest Glen Tipton zusammen mit seinem Sparringpartner K.K. Downing, der die Band wegen einiger Differenzen 2011 verließ, eines der einflussreichsten Gitarrenduos im Hard ’n‘ Heavy Bereich. Unvergessen sind die Songs der frühen Jahre wie „Breakin the Law“, „Livin‘ after Midnight“ oder die späteren Veröffentlichungen, wie etwa das Speedgebolze „Painkiller“, zu dessen Zeitpunkt übrigens der frühere Racer X Drummer Scott Travis zur Band stieß und die Drumskills bei Priest damit deutlich aufwertete.

Nun haben sich also Glen Tipton und ESP zusammengetan, um innerhalb der kostengünstigeren LTD-Baureihe des japanischen Herstellers ein Instrument zu entwickeln, das den Vorstellungen des Künstlers entspricht. Auf Basis der LTD Viper entstand ein Instrument mit einigen Auffälligkeiten, allem voran in Sachen Hardware – denn wann bekommt man schon mal die Gelegenheit, eine Gitarre mit Kahler Vibrato zu testen?

Facts & Features der ESP LTD GT-600 BK Glenn Tipton

Doch bevor wir uns explizit mit dem Kahler-Vibrato und dessen Besonderheiten befassen, gilt der prüfende Blick zunächst der Gitarre insgesamt. Die Form des Korpus basiert wie bereits erwähnt auf der LTD Viper Serie, die Ähnlichkeiten zu Gibsons Klassiker SG mit seinen beiden spitz ausgesägten Cutaways und der runden Formung der Korpusunterseite ist unverkennbar. Als Tonholz wurde Mahagoni gewählt und mit einem schwarzen Hochglanzlack überzogen, die Qualität der Lackierung ist sehr gut gelungen. Als sogenannte „Set Thru“ Instrument besitzt die ESP LTD GT-600 BK, die im Übrigen ausschließlich in stilgerechtem Schwarz erhältlich ist, einen durchgehenden Ahornhals, an den die beiden Korpusteile angeleimt wurden. Der Hals-Korpus-Übergang wirkt wie aus einem Guss und ermöglicht so der linken Hand ein einfaches Erreichen der oberen Regionen auf dem Griffbrett, das mit 24 sauber eingesetzten Jumbo-Bundstäbchen überzeugt.

— Blick auf die Rückseite mit den Fächern für die Elektronik und den 9-Volt-Block —

Zusätzlichen Komfort bieten die Fräsungen auf der Decke und der Rückseite des Korpus, die das Instrument regelrecht an den Körper des Spielers festsaugen.

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

ESP LTD GT-600 BK

Bewertung: 3 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 3
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Musikmesse 2017 - alle News und Highlights

Hersteller-Report ESP

AMAZONA.de Charts

Aktion