ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: ESP LTD Iron Cross SW, E-Gitarre

19. Mai 2015

Hetfields Baby

Auch wenn sich Metallica Frontmann James Hetfield weiß Gott nicht als „Guitar-Heroe“ bezeichnen würde, für viele Musiker ist er es aber ganz sicher. Und eines ist auch klar, er ist Sänger und Gitarrist einer der wohl erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten! Und um dies entsprechend zu würdigen, haben die Japaner von ESP ihm ein Signature-Instrument auf den Leib geschneidert. Freundlicherweise gleich in zwei Variationen, nämlich ein Modell als ESP Japan-Ausführung mit einem Preis von weit über 5000,- (!) Euro und das andere Exemplar aus koreanischer Fertigung, unter dem Label LTD hergestellt und daher zu einem deutlich günstigeren Kurs erhältlich. Wir haben uns mal das „Modell für Normalsterbliche“ aus der Kollektion vorgeknöpft, die ESP LTD Iron Cross SW.

 

ANZEIGE
xlarge-1

— James Hetfield Signature: ESP LTD Iron Cross SW —

Facts & Features

Nun ja, deutlich günstiger bedeutet in diesem Falle aber immer noch deutlich über 1000,- Euro, die der Käufer für die ESP LTD Iron Cross SW auf den Tresen legen muss. Da sollte ein Case oder zumindest ein guter Gigbag eigentlich dazugehören, hier ist dies leider nicht der Fall. Besonders schwierig dürfte die Suche nach einem passenden Behältnis allerdings nicht werden, denn der Korpus des Instruments besitzt annähernd ein klassisches Les Paul Shaping. Doch nicht nur das, auch die verwendeten Tonhölzer „klingen“ verdammt nach Gibson: Mahagoni-Body mit aufgeleimter Ahorndecke und ein verleimter Mahagoni-Hals – seit jeher Garanten für einen sustainreichen und zugleich druckvollen Sound.

ANZEIGE

Von diesen feinen Zutaten mitbekommen tut man allerdings nicht viel, denn eine weiße, hochdeckende Lackschicht umschließt die Gitarre von oben bis unten. Unterbrochen wird diese strahlend-weiße Optik nur durch einen schwarzen auflackierten Streifen, das schwarze Pickguard und natürlich das schwarze Kreuz als Namensgeber, das tatsächlich aus echtem Metall besteht und mittels zweier Schrauben auf der Decke fixiert wurde.

Cross

— Iron Cross —

Abschließend sorgt ein cremefarbenes Binding rundherum für eine optisch ansprechende Note. Und das betrifft nicht nur wie sonst üblich die Decke an ihren Rändern, das komplette Instrument wurde hiermit umrandet, inklusive der Kopfplatte mit den Initialen von James Hetfield.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE