AMAZONA.de

Test: EVE-Audio, SC 205, aktive Studiomonitore


EVE-Audio SC 205

Die EVE Audio GmbH ist eine neue Berliner Firma, die es sich auf die Fahne geschrieben hat, erstklassige Studiomonitore zu entwickeln. Roland Stenz, der vormals für die Firma ADAM Audio tätig war, präsentiert nun stolz seine eigene Produktlinie, die ebenfalls mit weiterentwickelten Air Motion Transformern (AMT) arbeitet. Grundsätzlich unterscheidet sich die neue Produktlinie durch konsequent integrierte DSP-Technologie und Class-D Endstufen.

1_1.jpg



SC 205

Als erstes Boxenpaar erreicht uns die SC 205. Es handelt sich dabei um eine kleine Box mit einem 5“ Tief/Mitteltonchassis und einem AMT RS1 Hochtöner. Mit nur 5 kg ist die kleine Box in der Positionierung sehr genügsam und kann sogar mittels eines eingelassenen Gewindes auf der Unterseite auf ein Mikrofonstativ montiert werden. Rückseitig finde ich zwei Gewinde zur Wand- oder Deckenmontage. Die passenden Montagewinkel werden in Zukunft angeboten.
Aufgrund der Größe der Boxen ist eine Anwendung in kleinen Räumen, wie bei Schnittplätzen, Homerecording-Studios oder ähnlichen Anwendungsfällen denkbar.
Die Audioeingänge rekrutieren sich aus einem XLR-Eingang ohne Zugverriegelung und einem Cinch-Eingang, die bei Bedarf auch parallel genutzt werden können.

Die analogen Eingänge werden getrennt an jeweils einem A/D-Wandler geführt. Diese wandeln das analoge Signal in ein digitales und leiten es an den integrierten DSP (Digital Signal Prozessor), der sowohl die Frequenzweiche zwischen Hoch- und Tieftöner berechnet, als auch die Filter zur Klanganpassung.

2_2.jpg

Da die SC 205 über „digitale“ Class-D Endstufen (2x50W) verfügt, kann das Audiosignal ohne zusätzliche D/A-Wandlung als PWM-Signal (Pulswellenmodulationssignal) vom DSP an die PWM-Endstufe geführt werden. Natürlich findet aber innerhalb der Class-D Enstufe eine Art von Analogwandlung durch die integrierten Filter statt.

3_3.jpg

1 2 3 4 >

  1. Profilbild
    Maxolomeus

    Schöne Lautsprecher, hatte die Gelegenheit mich auf einer Messe durch die Produktpalette von EVE Audio zu hören und stehe derzeit vor der Wahl bei einem Budget von 600-800€ pro Box zu EVE Audio zu tendieren, ADAM oder vielleicht Neumann. Das wird beim Probehören noch einmal spannend!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion dient bitte in erster Linie dazu, anderen Lesern neue Aspekte zum entsprechenden Bericht aufzuzeigen, die evtl. vom Autor nicht berücksichtigt wurden oder zu denen der Kommentator eine andere Erfahrung gemacht hat.

Sich daraus ergebende Diskussionen sollten bitte kurz und sachlich gehalten werden, um nachvollziehbar zu bleiben und dem Leser ebenfalls neue Erkenntnisse zu bringen.

Bitte für persönliche Nachrichten die Nachrichtenfunktion im Profil verwenden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Über den Autor

Bewertung

Test: EVE-Audio, SC 205, aktive Studiomonitore

Bewertung: 5 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion