Test: Exponential Audio Phoenix Verb und R2, Hall Plug-ins

6. Mai 2013

Ein neuer Hall am Plug-in Himmel

Noch ein Reverb Plug-in? Und gleich zwei? Viele DAWs liefern doch schon ganz guten Hall mit! Doch die beiden Plug-ins Exponential Audio Phoenix Verb und Exponential Audio R2 sind angetreten, hier zu punkten und den On-Board-Lösungen sowie der Konkurrenz die Schamesröte auf den Bildschirm zu treiben.

Phoenix

Installation

Benötigt wird ein iLok2 (zum Downloaden der Lizenz auf einen iLok natürlich eine aktive Internet-Verbindung), ein Windows (ab XP) oder Mac (ab 10.6) Rechner und der Installer der beiden (oder eines der beiden) Reverbs. Ferner sollte eine DAW auf dem Zielrechner sein, die sich auf die unterstützen Plug-in Formate versteht: Mac: AudioUnits (32/64 bit), VST (32/64 bit), RTAS (32 bit), AAX (32/64 bit) sowie Win: VST (32/64 bit), RTAS (32 bit).

Die Installation verläuft bequem, auch das Autorisieren des iLok ist unproblematisch, sehr hübsch – so muss das sein.

R2

Der erste Eindruck

Die Plug-ins lassen sich unproblematisch in den Insert der gewünschten DAW einfügen. Die Optik ist nicht so ganz preisverdächtig. Es mutet fast ein bisschen an wie Homebrew – da sollte noch mal ein Designer ran. Dafür ist die Bedienung sehr gut. Das Phoenix Verb gefällt mir da ein klein wenig besser, aber das ist marginal. Das Preset-Management scheint etwas ungewöhnlich, aber dank der aktiven Kategorisierung nach Keywords (Stichworten) extrem praxistauglich und intuitiv, bravo! Bis sich einem die Intuitivität erschließt, dauert es allerdings einen Moment. Das mag an dem etwas vernachlässigten Grafik-Design der GUI liegen, aber auch an dem etwas anderen Konzept – letzteres ist nicht als negativ zu werten, im Gegenteil. Hier brauchen wir neue Ideen auf allen Ebenen.

Auch die Visualisierungsoptionen sind bei beiden Plug-ins sehr gut gelungen. Großartig ist, dass die GUIs sich vergrößern lassen. Damit wird (bei steigender Bildschirmauflösung) die Plug-in Oberfläche nicht immer kleiner auf immer größeren Bildschirmen, sondern immer größer.

Phoenix

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    markmix

    Welche Version hast Du getestet ?
    Mir und vielen anderen (s.Thread bei z.B. bei Recording.de :http://rec.....hread.html) gefällt Phoenix wesentlich besser,weil frisch,transparent, modern aber trotzdem schön räumlich….
    Ich habe Bundle gekauft,und nutze fast ausschliesslich PHOENIX !

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.