AMAZONA.de

Test: Flaxwood Hybrid 3SC, E-Gitarre


No Wood.

OK, ich gebe es zu, auch in mir schlägt tief drinnen ein Herz, welches sich nur sehr ungern von lieb gewordenen Ritualen oder Gegebenheiten trennt. Ist es nicht ungemein entspannend, wenn man nur den ersten Schritt machen muss und der Rest läuft einen mehr oder minder vorgegebenen Weg, immer dezent nach den persönlichen Vorlieben ausgerichtet? Eine dieser Überzeugungen ist die Tatsache, dass eine Gitarre aus Holz sein muss! Möglichst aus bekannten Hölzern wie Esche, Erle, Mahagoni, Ahorn etc. Muss? Warum eigentlich? Fragt man einmal unbedarft in die Runde, betritt neben einem überraschend hohen Anteil von Schulterzucken allemal das Argument „Schwingungsverhalten“ den Raum.

Wohlan, dies ist tatsächlich DAS Argument schlechthin für den Klang eines Instrumentes, warum aber die oben genannten Klanghölzer? Fachleute wissen, dass ich mich jetzt auf sehr dünnem Eis befinde, kann man doch mal locker aus dem Stand eine Diskussion lostreten, welche sich im zweistelligen Stundenbereich wieder findet. Unbestritten ist jedoch, dass natürlich gewachsenes Holz über zwei entscheidende Nachteile verfügt. Zum einen gestaltet sich dieses Holz durch das Wachstum immer etwas ungleichmäßig in der Struktur und damit verbunden auch die Gefahr von Deadnotes oder Resonanzlöchern. Zum anderen muss immer ein Baum geschlagen und im besten Fall innerhalb eines Nachhaltigkeitsprogramms wieder aufgeforstet werden. Dass hier selbst in den höchsten Regionen der Gitarrenhersteller zuweilen echter Missbrauch betrieben wird, musste unlängst einer der „Big 2“ der amerikanischen Gitarrenbauer erfahren.

Um diese Umstände wissend, schicken sich immer wieder kleinere Hersteller an, eine Alternative zu den klassischen Tonhölzern zu kreieren. Einer dieser Innovatoren ist die Firma Flaxwood aus dem finnischen Heinävaara, welche unlängst mit ganzheitlichen Lösungen wie zum Beispiel dem Modell Voima für einen großen Aha-Effekt innerhalb der Szene sorgte. Da Gitarristen in Sachen neue Baustoffe aber ähnlich offensiv zur Sache gehen wie ein ängstlicher Hund bei der Silvesterknallerei, bietet Flaxwood auch ein Modell für den „moderat mentalen Übergang“ an – das Modell Hybrid 3SC.

-- Die Flaxwood Hybrid 3SC in Tobacco Sunburst --

— Die Flaxwood Hybrid 3SC in Tobacco Sunburst —

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Flaxwood Hybrid 3SC

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 0
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion