Test: Focal Trio 6 Be, Studiomonitor

Was besonders aufgefallen ist

Die oben erwähnte Möglichkeit, per Fußschalter aus der Focal Trio 6 Be eine 2-Wege-Box zu machen, ist einerseits eine feine Sache. Andererseits muss man bedenken, dass in dieser Betriebsart ein Highpass-Filter alle Frequenzen unterhalb von 90 Hz deutlich absenkt. Bei einer „richtigen“ 2-Wege-Box wird ja meist versucht, den Frequenzbereich möglichst tief hinab zu bekommen und so gehen heutige 2-Wege-Boxen mit einem 5-Zoll-Lautsprecher durchaus schon mal bis unter 60 Hz hinunter. So kann man nicht wirklich feststellen, wie der Mix auf einer so einer dann tatsächlich rüberkommt. Also wird man als Profi auch bei der Focal Trio 6 Be trotz dieses praktischen Features um ein zweites Pärchen Lautsprecher als Gegenabhöre kaum herumkommen.

Das drehbare Lautsprecherfeld erlaubt es, die Box sowohl liegend, als auch stehend zu betreiben. Die Hochtöner können je nach Aufstellungsplatz nach innen oder außen zeigen. Ein passender Inbusschlüssel ist den Boxen beigelegt.

Was gibt es zu meckern?

Das für den Hochtöner verwendete Material Beryllium lässt mich nachdenklich werden, wenn evtl. kleine Kinder in der Regie sind, die ja gerne ihre kleinen Fingerchen in alles hineinstecken, was nicht niet- und nagelfest ist. Meiner Ansicht nach gehört ein Schutzgitter aus Metall vor den Hochtöner, damit wäre jede Gefahr beseitigt. Und es soll ja auch betrunkene Musiker geben.

Für wen sind die Focal Trio 6 Be richtig?

Für mittelgroße Studios als Hauptabhöre sind sie ideal, für sehr große Studios auch als alternative Abhöre neben den Main-Monitoren. Aufgrund der kraftvollen Darstellung – selbst bei leiser Wiedergabe – kann man sie aber durchaus auch als überdimensionierte Nahfeldmonitore einsetzen. Und auch für das Mastering sind die Focal Trio 6 Be exzellent geeignet.

Die in der Überschrift gestellte Frage, ob Asterix die Focals nehmen würde, wenn er denn beruflich ein Tonmann wäre, möchte ich so beantworten: Wenn er genug Sesterzen hätte und ihm nicht mittlerweile der Himmel auf den Kopf gefallen ist, ziemlich sicher. Und so würde aus dem kleinen Asterix vielleicht ein großer Masterix. Beim Teutates!

Onkel Sigifix mit Focalix

Onkel Sigifix mit Focalix

Fazit

Die Focal Trio 6 Be gehören zu den besten Studiolautsprechern, die der Autor in seinem Leben testen konnte. Sie sind zwar nicht billig, aber jeden Euro wert und sehen wunderschön aus. Durch das drehbare Lautsprecherfeld können sie stehend wie liegend betrieben werden, zudem kann man sie per Fußschalter von einer 3-Wege- zu einer 2-Wege-Box machen. Bis auf ein fehlendes Schutzgitter vor dem Beryllium-Hochtöner volle Begeisterung für diese audiophile Meisterleistung aus Frankreich.

Plus

  • überragender Gesamtklang
  • extrem geringes Grundrauschen
  • horizontal wie vertikal zu betreiben
  • kann auch als 2-Wege-System arbeiten
  • eine Augenweide

Minus

  • Beryllium-Hochtöner ohne Schutzgitter

Preis

  • Ladenpreis: 2.390,- Euro (pro Stück)
Forum
  1. Profilbild
    t.bechholds  AHU

    Boaah. Wenn ich gewusst hätte, dass Du die Focals am Start hast, wäre ich auf eine Hörprobe mit einem Kasten Bier am Mann anbei gewesen.

  2. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    WiFi Boxen sind so geil wird sich so ein Kauf lohnen eventuell ein Synthesizer verkaufen und in gute Boxen investieren danke für den Test hab selten was besseres gehört

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    oje scheiße das ist ja stueckpreise der Preis ich muss reich heiraten dennoch danke Das Leben ist kostspielig

  4. Profilbild
    Tascany

    „Ein fertig hergestelltes Bauteil aus Beryllium ist weitgehend unbedenklich, nur bei Beschädigung ist unbedingt Vorsicht angebracht“

    Puh, wer garantiert mir das, das sich nicht schon beim „damit arbeiten“ Partikel des giftigen Zeugs lösen?
    Ich hatte da schon ein etwas mulmiges Gefühl.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      was heißt das es ist ja kein Kryptonit für mich nicht schädlich sind diese Boxen gefährlich

  5. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    lieber Siggi wie lang dauert es bis ich diese Boxen wegschießen ich gebe doch nicht 5000 € aus und sanplötzlich im Arschich denke für Hardcore Musik sind sie nicht geeignet

  6. Profilbild
    ie007

    Hi, sehr schöner Test.

    @ Onkel Sigi. Du hattest neulich auch mal die Genelec 8351a vor den Ohren.

    Kannst du die mal mit den Focal vergleichen, welche findest du „besser“ oder wo liegen die Unterschiede?

    Danke :-).

  7. Profilbild
    Onkel Sigi  RED

    Griass Di ie007 (Bond….? James…?),

    absoluter Gleichstand bei diesen beiden, ich kann keinem Pärchen den eindeutigen Vorzug geben. Die Focal können eine höhere Endlautstärke erzeugen und geben sich hierbei auch beim tiefen Bass nicht so schnell geschlagen (kein Wunder bei der Endstufenleistung). Quasi ist der Spaßfaktor bei „laut“ mit den Focal eine Ecke mehr vorhanden.

    Die „Tschennies“ sind im Vergleich wesentlich kompakter als die Trümmer von Focal und glänzen zudem mit ihrem Einmess-System.

    Arbeiten kann man mit beiden bestens, hier sollte alleine Dein Geschmack entscheiden, welcher Klang Dir mehr zusagt.

    Mit musikalischen Grüßen

    „Onkel Sigi“ Schöbel

    • Profilbild
      ie007

      Mein Name ist IE, IE 007 ;-) und das ist natürlich der einzig wahre Bond ;-).

      Natürlich hätte ich auch sofort die dudarfstboxenherstellerniedirektvergelichengeheimsprache anwenden sollen, aber das hast ja nun du perfekt gemacht :-).

      Ich kenne Focal noch, als die in Selbstbausets in den 90zigern zu uns kamen. Da ich im Moment eher aufdieohrenindasbein EDM Muke produzieren darf, werde ich wahrscheinlich den französischen Schönheiten den Vorzug geben.

      Dir nochmals für all deine tollen Artikel vielen, vielen Dank und weiter so. Das Forum und ich danken es dir muchomassmässig :-).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.