ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Fostex PM0.4c, Aktive Nahfeldmonitore

Praxis

In der Praxis durchlaufen die Monitore das übliche Prozedere, die Haptik wurde bereits, positiv in der Bewertung durch gewunken. Angeschlossen sind sie mit den im Lieferumfang enthaltenen Kabeln ganz schnell.

ANZEIGE

Der erste Eindruck zieht sich im Grunde wie ein roter Faden durch das Gesamtbild. Gleich beim ersten Hörtest fällt auf, wie ausgewogen die Monitore klingen, sehr angenehm und in diesem Preissegment durchaus transparent im Frequenzverlauf. Am meisten überrascht, wie auch schon bei dem Vorgängermodell, die Darstellung im Tieftonbereich. Die Bässe klingen schön definiert und knackig. Kaum zu glauben, was da alles aus dem kleinen Gehäuse heraus wummert.

pm0-4c-gallery2Alternative mit weißer Front

Alternative mit weißer Front

Im Frequenztest klingt bei gezielter Anhebung alles stabil, nur zwischen 100 und 150 Hz erzeugt das Gehäuse bei extremem Setting unangenehme Resonanzen, was aber im üblichen Bereich für keinerlei Nachteil sorgt.

ANZEIGE

Ich sehe das Haupteinsatzgebiet der Fostex PM0.4c zwar auch im Studiobereich, aber eher als Zweitabhöre. Als Erste sind sie im Bassbereich, wie zu erwarten, dann doch zu schwach. Dennoch ist das Boxenpaar vielseitig in der Anwendung, da sie unterm Strich doch etwas schöner als zu ehrlich und linear klingen. Hier kommt die Empfehlung von Fostex zur Geltung.

Positiv fällt die Autopower-Off-Option auf. Bei entsprechendem Impuls wird die Lautstärke nicht von 0 auf 100 erhöht, sondern angenehm langsam hochgefahren.

ANZEIGE
Fazit

Gelungen, kann man hier nur sagen. Trotz ein paar Einsparungen wie Anschlussmöglichkeiten und von zwei Endstufen auf eine, gibt es hier keine Einschränkungen im Sound. Sogar der Kritikpunkt meines Kollegen Sigi Schöbel an der zu hellen Kontrollleuchte wurde behoben. Man könnte tatsächlich den Verdacht äußern, die Hersteller lesen Amazona Rezensionen.

Für ihre physische Größe liefern die Fostex PM0.4c einen sehr erwachsenen Sound, vor allem im Bassbereich kommt weitaus mehr, als man vermutet. Auch die Quälität des Sounds bei höherer Lautstärke ist der Leistung angemessen. Der ideale Einsatzbereich ist aber dann doch eher im Nahfeld und auf Zimmerlautstärke.

 

Plus

  • Sound
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • mehr Bass, als die Größe verspricht

Minus

  • -

Preis

  • Ladenpreis: 199,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Onkel Sigi  RED

    Hallo Michael,

    Du schreibst: „Die Leistung der Boxen liegt bei 30 Watt, etwas mehr als beim alten Modell“. Da muss ich Dich korrigieren: Dem Vorgängermodell standen 25 Watt für den Bass-/Mittenbereich und 16 Watt für den Hochtöner zur Verfügung. Und das pro Box.
    Hier ist die Leistung also ganz schön zurückgefahren worden.

    Verstehe ich nicht, weshalb Fostex das gemacht hat, die 0.4d war ja gerade aufgrund der hohen Leistung so ein Knaller.

    Musikalische Grüße von Onkel Sigi

    • Profilbild
      Michael Fendt  AHU

      Hallo Sigi,
      das stimmt, ich hatte nicht im Sinn, dass die alten Modelle ja von 2 Endstufen versorgt sind. Warum das Fostex gemacht hat lässt sich leicht vermuten, um Kosten einzusparen.
      Ich muss aber auch sagen, dass die Leistung immer noch ausreichend vorhanden ist, somit im Gebrauch keine wirklichen Abstriche gemacht werden müssen. Grüße auch von mir, Michael

  2. Profilbild
    Maudio  

    Hi,
    schöner Artikel von den Fostexs :)
    Taugen die „Abhören“ jetzt was oder eher nicht im Hobby Studio?
    Erschliesst mich jetzt nicht so wirklich aus dem Artikel. Fürs Elektro Genre eher nicht so oder?
    Vom Preis her sehr intressant fürs „kleine“ Studio :)
    Grüsse

    • Profilbild
      Michael Fendt  AHU

      Sorry, dein Kommentar ging wohl an mir vorüber.
      Ob die was taugen hab ich ja schon bestätigt. Inwiefern sie für dich was taugen kann man schwer sagen, am besten ausprobieren.
      Gruß Michael

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE