Test: Friedman Small Box Combo, Gitarrenverstärker

Das Bedienpanel des Friedman Small Box Combo

Die Bedienung des Small Box Combo erfolgt im klassischen Vintage Amp Design mit von oben in das Gehäuse eingelassenem Bedienpanel. Nicht nachzuvollziehen ist die Tatsache, dass die Beschriftungen der insgesamt acht Potis und vier Schalter eigentlich seitenverkehrt ausgefallen sind. Das bedeutet, dass man die Bezeichnung der Bedienelemente nur dann leserlich vor Augen hat, wenn man sich hinter dem Verstärker befindet. Das soll aber die Qualität der verwendeten Bauteile in keiner Weise schmälern, hier wurde nur aus den oberen Regalen geschöpft. Die Potis laufen wie in Butter, die Schalter rasten knackig ein und vermitteln beim Schrauben jederzeit ein sehr wertiges Gefühl.

panel-right

— Bedienpanel, rechte Seite —

Zur Verfügung steht eine Dreibandklangregelung für Bässe, Mitten und Höhen, ein Presence Regler sorgt für zusätzliche Möglichkeiten der Klangbearbeitung im obersten Höhenbereich. Dem Höhenbereich wurde ganz offensichtlich eine Menge Aufmerksamkeit spendiert, so sitzt zwischen den beiden Gainreglern für Kanal 1 und 2 ein knackig einrastender Metallschalter, der in drei Stufen für eine Vorauswahl des Höhenspektrums sorgt. Hier darf also fleißig gebastelt werden.

Der zweite Miniswitch dient zum Umschalten zwischen den beiden Kanälen, falls der Fußschalter mal nicht angeschlossen sein sollte. Der befindet sich freundlicherweise im Lieferumfang, zusammen mit einem ausreichend langen Kabel. Ungewöhnlich erscheint jedoch die Buchse zur Aufnahme des Fußschalters, denn die sitzt direkt neben dem Anschluss für die Gitarre. Also auf der Oberseite, obwohl auf der Rückseite noch mehr als ausreichend Platz vorhanden ist.

Beide Kanäle besitzen je einen Gain- und einen Mastervolumeregler, teilen müssen sie sich allerdings eine gemeinsame Klangregelung, Das geht natürlich immer mit Kompromissen einher, aber zwei vollkommen unabhängig voneinander agierende Kanäle hätten den ohnehin schon deftigen Preis des Amps sicher noch mal ein gutes Stück nach oben getrieben.

panel-left

— Friedman Small Box Combo Bedienpanel, linke Seite —

Zwei robuste Schalter für Standby und Power runden die Bedienelemente auf dem Panel ab. Nach dem Einschalten des Amps signalisiert eine aufleuchtende Birne im „Marshall Plexi Design“ dessen Betriebsbereitschaft und nach rund zehn Sekunden sind die drei 12AX7A Röhren in der Vorstufe und die zwei EL34 Glaskolben in der Endstufe bereit für eine ordentliche Fanfare!

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Zetahelix  

    Das Ding klingt ja echt ma richtig geil, aber die Rückseite sieht aus als habe der Praktikant Überstunden gemacht (??)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.