Test: Fun Generation Concorde S, Tonabnehmer-System

3. September 2020

DJ-System für Einsteiger: Gut und günstig?

Fun Generation Concorde S

Fun Generation Concorde S

Macht das Musikhaus Thomann nun auch Tonabnehmer-Systeme? Abwegig ist es nicht, gibt es doch derweil eine ganze Reihe eigene Produkte aus den Bereichen PA, DJ, Light oder Zubehör von Thomann unter den verschiedenen Namen der Eigenmarken wie Stairville oder Fun Generation, Thon, proSnake oder the t.bone, the t.box oder the t.snake. Das Fun Generation Concorde S ist nun ein Tonabnehmer-System mit wohl bekanntem Aussehen unter dem Namen Fun Generation, eine der Eigenmarken vom Musikhaus Thomann. Klar, Thomann stellt das Tonabnehmer-System nicht selbst her, es wird von einem anderen Hersteller bezogen. Welcher genau das ist, das erklärt sich entweder beim Blick auf das System, den Namen oder auf die Produktverpackung.

Das Fun Generation Concorde S ist ein klassisches DJ-Tonabnehmer-System. Eine Nadel mit sphärischem Schliff, fürs Scratchen geeignet. Das Abnehmer-System besitzt eine schlanke Form, die Nadeln sind leicht wechselbar. So, wie man es von den alten, wie aber auch von den neuen Ortofon Systemen kennt.

Fun Generation Concorde S – ein erster Blick

Geliefert wird das Fun Generation Concorde S in einem kleinen Pappkarton mit bekanntem Aufdruck: Ortofon. Unverkennbar ist der Hersteller, von dem das Fun Generation Concorde S kommt. Der dänische Hersteller der ewigen Tonabnehmer-Platzhirsche ist der Hersteller hinter diesem System. Ortofon hat im vergangenen Jahr eine neue Serie der geliebten Ortofon Systeme auf den Markt gebracht mit neuem Design, neuer Funktionalität, einigen Verbesserungen, technisch wie klanglich. Einen ausführlichen Test zu den neuen Systemen findet ihr HIER.

Das Fun Generation Concorde S gehört unverkennbar zu der alten Serie, in der es ja die Pro und Pro S Systeme gab, DJ S oder Nightclub MKII. Während es die Systeme selbst schon seit einiger Zeit nicht mehr gibt, sind die Ersatznadeln für die alten Systeme noch erhältlich.

Fun Generation Concorde S

Fun Generation Concorde S

Was mit den verbliebenen System passiert ist zeigt das Fun Generation Concorde S. Offenbar hat Ortofon hier die alten Systeme oder die letzten Produktionen umgefärbt und mit Fun Generation gelabelt.

Den technischen Werten nach zu urteilen handelt es sich bei dem System um das Pendant zum Ortofon Concorde Pro S System, dazu später mehr. Vorab, wie bereits genannt, dieses ist nicht mehr verfügbar, nur noch die Ersatznadeln, damit die alten Systeme weiterhin bestückt werden können.

Das Ortofon Concorde Pro S war von Ortofon als „entry-level cartridge“ bezeichnet, ein Einsteiger-System. Interessanterweise hat es sich durchgehend als Club-Standard etabliert, genau wie für DJs zuhause. Nie wirklich wurde es bei professioneller Nutzung durch das DJ S ersetzt, obwohl dieses das bessere System ist.

Mit einem Preis von 49,- Euro liegt das Fun Generation Concorde S deutlich unter dem Preis der alten Ortofon Concorde Systeme und auch unter dem des neuen Einsteiger-System, dem Ortofon Concorde MKII Mix (UVP 89,- Euro). So wird das Fun Generation Concorde S zu einem sehr günstigen Einsteiger-System.

Jetzt aber wirklich zur Praxis und dem ersten Blick. Geliefert also wird ein kleiner Pappkarton mit dem System in Inneren, verpackt in einer kleinen klaren Kunststoff-Verpackung mit Deckel und leicht sanftem Boden, in dem das System eingeclippt. Mit dabei eine kleine Produktbroschüre und ein kleines Info-Blatt mit den empfohlenen Auflagegewichten für Ortofon Tonabnehmer. Das hilft natürlich in diesem Moment erst einmal wenig, denn das Fun Generation Concorde S als nicht offizielles Ortofon Tonabnehmer-System steht dort ja gar nicht drauf. Wer also nicht weiß, dass es sich bei dem Fun Generation Concorde S um eine Ortofon Concorde Pro S System handelt oder das hier nicht liest, der wird erst einmal ohne Informationen zum empfohlenen Auflagegewicht da stehen. In der Produktbeschreibung im Online-Shop findet sich zum Glück die Angabe von 4 Gramm, man kann sich also dort behelfen.

Fun Generation Concorde S

Das Fun Generation Concorde S kommt natürlich mitsamt Nadel wie auch einem Nadelschutz.

Das Fun Generation Concorde S in der Praxis

Der Anbau des Tonabnehmer-Systems ist denkbar einfach dank des Bajonett-Verschlusses. Keine Installation, keine Einstellungen am Headshell – das ist der Vorteil der Ortofon Concorde Systeme. Sie sind einfach DJ- und Club-tauglich.

Das Auflagegewicht wie empfohlen haben wir ja bereits herausgefunden, 4 Gramm. Die Ausgangsspannung liegt bei 5 mV, auch das entspricht den alten Ortofon Concorde Pro S Systemen. Die neuen Systeme der MKII-Generation haben mindestens 6 mV Ausgangsspannung, maximal 10 mV, und bieten damit einen höheren Pegel, entsprechend auch einen größeren Signal-Rausch-Abstand / eine geringere Beeinträchtigung durch Störungen bei der Signalübertragung.

Fun Generation Concorde S

System und Nadel (diese gibt es auch einzeln)

Wie verhält sich das Fun Generation Concorde S nun im Test? Wie zu erwarten wie ein altes Ortofon Concorde System halt. Es ist das Einsteiger-System nun in grau, von den technischen Daten wie auch vom Handling die, auf denen Ortofon steht. Back-Cueing, Scratchen, alles geht wie gewohnt von der Hand. Die Range für das Auflagegewicht ist nicht angegeben, aber nutzbar, 3-5 Gramm in der Regel. Ich fahre meine Systeme zu Hause meist sogar knapp unter 3 Gramm.

Fun Generation Concorde S

Klang des DJ-Tonabnehmer-System

Mit einem Frequenzbereich von 20 – 18.000 Hz (+/-2 dB) deckt das Fun Generation Concorde S schon einmal alles ab – ich hatte es nicht anders erwartet. Graue Farbe hin oder her, hier steckt das alte Ortofon System hinter, klangliche Überraschungen habe ich nicht erwartet. Das System klingt recht ausgewogen, solide Darstellung der tiefen Frequenzen und Mitten. In den Höhen fehlt die Klarheit und Brillanz.

Ehrlich, ich war nie ein großer Fan von den Pro und Pro S Systemen, auch bin ich keiner vom neuen Einsteiger-System, dem Mix. Das heißt überhaupt nicht, dass die schlecht sind, ganz und gar nicht. Der klangliche Unterschied zu einem Nightclub, heute nur noch als Club bezeichnet, ist jedoch wirklich hörbar. Kein Wunder, ist es auch der Unterschied von einem sphärischen Nadelschliff zu einem elliptischen, vom Aufpreis abgesehen. Heißt im Klartext, Pro und Pro S und damit auch das Fun Generation Modell sind Einsteiger-Modelle oder solide Modelle für den Verleih – also Situationen in denen Klang nicht unbedingt die primäre Rolle spielt. Funktional absolut in Ordnung, klingen einige DJ-Systeme einfach besser, wärmer und präziser in allen Frequenzbereichen. Das sollte man im Hinterkopf behalten bei der Auswahl. Aber man sollte generell immer im Hinterkopf behalten was der genaue Einsatzzweck ist.

Qualität und Haptik

Nun, da das Fun Generation Concorde S ein umgelabeltes Ortofon DJ System der alten Generation ist, ist dieser Punkt recht leicht abzuarbeiten: Die Qualität ist bekannt und genau so präsentiert sich auch das Modell nun mit Fun Generation Aufdruck. Die alten Systeme waren lange Club-Standard, mit den bekannten Vor- und Nachteilen.

Generell sind die Systeme mit der langen Spitze eine Form, die für sich steht. Guter Blick auf die Nadel, kaum Schatten, das ist einer der Vorteile des Systems. Der lange Griff lässt einen guten Griff zu, wobei auch genau dieser Griff der große Nachteil ist – immer dann, wenn er abgebrochen ist. Wir kennen die Tricks mit dem Kabelbinder. Ortofon hat dies mit der neuen Generation verändert, der Griff ist nun leicht abbaubar und kann nach einem Bruch schnell getauscht werden. Einer der klaren Vorteile der neuen Generation. Dieses System hier bietet jenes jedoch noch nicht. Heißt: Bricht der Griff, muss sich selbst geholfen werden oder aber, das System ist kaputt.

Fazit

Das Fun Generation Concorde S ist ein preiswertes Einsteiger-Tonabnehmer-System auf Basis der alten Ortofon Concorde Pro S Systeme. Farblich geändert und mit neuem Aufdruck befindet sich doch unter der Schale technisch ein altes Pro S System, das Einsteiger-System der derweil überarbeiten, in die Jahre gekommenen Ortofon DJ Systeme. Für 49,- Euro bekommt man ein Ortofon Concorde System mit der Einsteiger-Nadel der alten Generation. Wer auf das Budget achten muss, der macht hier nichts verkehrt – rein vom meinem Gefühl her würde ich allerdings die Überlegung in Betracht ziehen auf eines der neuen System zu wechseln von Ortofon, die nicht nur optisch sondern auch technisch und haptisch überlegen sind. Auch klanglich machen die neuen Systeme mehr her und sind speziell hinsichtlich der Verfügbarkeit von Ersatznadeln sicher die bessere Wahl.

Plus

  • Einsteiger-System mit günstigem Preis

Minus

  • bietet nicht die Vorteile der neuen Ortofon MKII Tonabnehmer-Systeme
  • fraglich, wie lange Ersatznadel noch lieferbar sein werden

Preis

  • 48,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.