Test: Fun Generation PL 108 P, PL 110 P, Passivboxen

Messungen – Out of the Box

Die Spectrum Analyzer-Messungen mit dem PAA3 (reale Bedingungen, keine Laborsituationen) bestätigen die zuvor festgestellten Fakten. Die klanglichen Abstimmungen beider Lautsprecher stellen die Höhenbereiche in den Vordergrund. Mit jeweils unterschiedlichen Abständen im Nahbereich (etwa 1 Meter und geringer) und aus unterschiedlichen Messungen gemittelt, zeigen zwei Diagramme die spektralen Ergebnisse:

Messung PL 110 P

Messung PL 110 P

Fun Generation PL 110 P: Gut erkennbar ist hier die Betonung der Bereiche über 10 kHz. Um 3,15 kHz ist ebenfalls eine stärkere Wiedergabe zu sehen und auch bei etwa 100 Hz. Darunter findet ein kräftiger Roll-off in den Bässen statt, mit einem Dip bei 31 Hz.

 

Messung PL 108 P

Messung PL 108 P

 

Fun Generation PL 108 P: Hier fällt direkt auf, dass der Bereich oberhalb 3,15 kHz stetig ansteigt, was sich in der noch ausgeprägteren Hochtonwiedergabe dieser Box bemerkbar macht.

Bei 800 Hz und darunter bei 630 Hz sind kleine Anhebungen sichtbar. Unter 160 Hz setzt hier der Bass Roll-off ein, wenngleich 160 Hz, gemessen am gesamten Frequenzband, noch betont sind. Erkennbar ist auch hier ein kleiner Dip bei 31 Hz.

Es ist grundsätzlich klar, dass wir hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen wollen. Eine Zweiwege-Box mit 8-Zoll Basslautsprecher kann nicht das Volumen einer 10-Zoll-Box bieten. Durch die grundsätzlich betonte Hochtonwiedergabe beider Boxen klingt beim direkten Vergleich das Exemplar PL 110 P mit dem 10-Zoll Tieftöner am Ende des Tages ausgewogener.

Bassreflexöffnung

Bassreflexöffnung

Fazit

Was kann man also von den Fun Generation PL 108 P und PL 110 P Passivboxen erwarten? Die Verarbeitung ist gut und Multifunktionsgehäuse sind immer flexibel einsetzbar. Gute Tragegriffe, geringe Gewichte und super günstige Preis-Leistungs-Verhältnisse sind weitere Punkte auf der Habenseite. Die klangliche Abstimmung ist Geschmackssache. Mir sind die Höhen zu kräftig, die S-Laute zu harsch. Für reine Sprach- oder Gesangsanwendungen mit einigen Korrekturen am EQ sind die Boxen ganz gut zu gebrauchen. Wenn auf das Budget geachtet werden muss, könnte ich mir die PL 110 P als preiswerte Monitorbox (Wedge) gut vorstellen. Sparfüchsen im Hobbybereich gebe ich den Rat, die Marke Fun Generation im Auge zu behalten. Was alle Produkte dieser Serie betrifft, so sind auf jeden Fall die Preise sehr verlockend.

Plus

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Flansche mit Verriegelung
  • gute Tragegriffe
  • geringe Gewichte

Minus

  • harscher Klang in den Höhen

Preis

  • Verkaufspreise
  • Fun Generation PL 110 P, 59,- Euro
  • Fun Generation PL 108 P, 49,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.