Test: Glockenklang, Soul II Combo Light, Bassverstärker

10. November 2010

Glockenklang Soul II

Süßer die Glocken nie klingen…! O ja, es ist mal wieder soweit. Es wird weihnachtlich. Diverse Einzelhandelsketten zieren ihre Verkaufsregale bereits Monate vor dem eigentlichen Fest mit Nikoläusen und anderem Weihnachtsgebäck. Im nordrhein-westfälischen Herford klingen die Glocken in Form von Verstärkern und Boxen allerdings das ganze Jahr über. Genauer gesagt in den Räumlichkeiten der Nobelschmiede Glockenklang, die sich über die Jahre mit hochwertigem Equipment einen festen Platz in der deutschen Basser-Szene gesichert hat. Geballtes Know-How kombiniert mit Perfektion bis ins kleinste Detail und ein dynamischer, lupenreiner Sound sind maßgeblich entscheidend für die Erfolgsgeschichte von Glockenklang.

Und genau von diesen Vorzügen kann ich mich nun mit einem verfrühten Weihnachtsgeschenk in Form einer Leihgabe von Glockenklang selbst überzeugen. Das Paket hatte bei der Anlieferung zwar keine schicke Geschenkverpackung oder Schleife, jedoch kann man über solche Äußerlichkeiten hinwegsehen, wenn der Inhalt stimmt. Dies könnte zutreffender nicht sein, da das Paket den Glockenklang Soul II Combo Light beherbergt. 

-- Der Glockenklang Soul II Combo Light --

— Der Glockenklang Soul II Combo Light —

Also nichts wie raus aus dem Karton und losgetestet. Was der Glockenklang Soul II Combo Light zu leisten vermag und wieviel Soul wirklich in ihm steckt und wie viel Soul vor allem aus ihm heraus kommt, wird sich im nachfolgenden Test zeigen.

Lieferumfang & Ausstattung

Hinsichtlich der Optik des Soul II Combo Light erfindet Glockenklang das Rad nicht neu. Aber wieso auch, wenn die Funktionalität bei diesem Design bereits über Jahre erprobt ist. Überzogen mit einem strapazierfähigen Filzteppich, zwei klappbaren Metall-Tragegriffen an den Seiten und Kunststoffkappen über den Ecken, macht der Combo einen ziemlich robusten Eindruck, der auch schon mal den ein oder anderen Knuff ohne Probleme wegsteckt. 

Mit einem Gewicht von ungefähr 32kg setzt sich der Glockenklang Soul II Combo Light trotz des Zusatz im Produktnamen in das Mittelfeld unter den 2 x 10″ Bass Combos. Dies entspricht einer Gewichtseinsparung von sage und schreibe 5,5kg im Vergleich zur Standardversion Glockenklang Soul II Combo. Diese Einsparung zeugt von einer gut durchdachten Leichtbauweise und führt erstaunlicherweise zu einer Vergrößerung der Gesamtabmessungen auf 575 x 615 x 445 cm, was dem Combo in der Light Version sogar eine zusätzliche Höheneinheit über dem Verstärker spendiert. Diese Höheneinheit, die von Werk aus mit einer Metallabdeckung samt Glockenklang Logo versehen ist, lässt sich problemlos über vier Schrauben entfernen und nach Belieben mit einem Stimmgerät oder anderen 19″ Effektgeräten mit 1HE bestücken. 

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    mira

    kann das Gesagte nur bestätigen und hatte kürzlich das Vergügen, einen akustischen Bass mit diesem „Glockenklang“ in einem Konzert zu erleben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.