Test: Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele

20. Mai 2020

Sommer-Instrument zum Kleinst-Preis

Im Test: Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele

Seit über zwanzig Jahren erfreut sich die Ukulele hierzulande stetig zunehmender Beliebtheit. Einer breiten Öffentlichkeit bei uns bekannt geworden durch TV-Entertainer wie Stefan Raab oder noch viel früher Götz Alsmann, offeriert schon seit Längerem jeder noch so kleine Gitarrenladen seinen Kunden auch eine Auswahl an Ukes (wie wir Cool People sagen). Selbstverständlich hat auch ein umsatzstarker Online-Händler unter seiner Hausmarke „Harley Benton“ diverse Modelle in diversen Preisklassen im Sortiment. Im Test ist heute eines der Basismodelle dieses Fabrikats, die Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele.

Harley Benton UK-11, Konzert-Ukulele – Facts & Features

Im Test: Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele

Der Preis der Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele liegt bei 22,90 Euro. Der Bereich um 20,- Euro ist die Unterkante auf dem Gebiet der Ukulelen, selbst von Harley Benton gibt es nur ein noch günstigeres Modell: Das Gleiche in der Größe Sopran, also der kleinsten gängigen Größe. Das Format der Harley Benton UK-11 NT RW Ukulele ist ‚Konzert‘, das ist mit einer Mensur von ungefähr 38,5 cm die zweitkleinste der vier üblichen Größen bei dieser Instrumentenart. In dieser Preisklasse bekommt man auch sogennante Instrumente angeboten, die beinahe unbespielbar sind, aufgrund viel zu hoher Saitenlage, schlechter Intonation, weit überstehender Bundstäbchen und so weiter. Oft sind diese Modelle dann sehr bunt (aber schlecht) lackiert. Vermutlich sind sie eher als Kinderspielzeug gedacht, denn als Musikinstrument. Das alles trifft auf die Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele nicht zu! Im Gegenteil: Der erste Eindruck ist ein guter. Eine ansprechende, rotbraune Mattlackierung auf dem Korpus aus Linden- und dem Hals aus Ahornholz, dunkles Roseacer Griffbrett, offene Mechaniken, die Knöpfe sind cremeweiß, ebenso wie Rosette, Stegplättchen und Sattel. Alles ist auf den ersten Blick tiptop sauber verarbeitet und lackiert, da kann man nicht klagen.

Preisgünstige Ukulele Harley Benton – In der Praxis

Von einer Ukulele für circa 20,-  Euro erwarte ich natürlich keine Wunder, was ihre Bespielbarkeit und den Klang des Holzes betrifft, auch wenn der erste optische Eindruck ja durchaus positiv war. Nylonsaiten brauchen eine Weile, bis sie stimmstabil sind, daher habe ich die Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele drei Tage lang nur jeweils ein Mal gestimmt und wieder weggestellt, bevor ich mit dem Test beginne. Nun nehme ich sie zum ersten Mal in die Hand, um auf ihr zu spielen und: Ich bin sehr enttäuscht. Die Saitenlage ist nicht super bequem, aber völlig in Ordnung. Wenn die Ukulele frisch gestimmt ist, passt auch die Intonation Aber: Die Mechaniken sind einfach nicht in der Lage, die Stimmung zu halten. Selbst während der Aufnahme der Klangbeispiele für diesen Testbericht musste ich nachstimmen, so schnell verstimmt sie sich. Zwar immer nur leicht, aber auf diesem Gebiet gibt es ja nur 100 % richtig – oder eben falsch. Des Weiteren fällt sofort beim ersten Anspielen auf, dass die Bundstäbchen ein kleines bisschen überstehen, kaum sichtbar, nur gerade so, dass man winzige Schnitte in der Haut bekommt.

Im Test: Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele

Das ist im Moment noch nicht gravierend, würde aber sicher in den nächsten Jahren zunehmend ärgerlich, da das Holz des Griffbrettes trocknen und somit minimal schrumpfen wird, wodurch die Stäbchen dementsprechend weiter über den Rand hinaus stehen werden. Vermutlich werden die wenigsten Menschen, die an so einer günstigen Ukulele interessiert sind, in der Lage sein, die Bundstäbchen selbst abzufeilen; lässt man dies von einem Gitarrenbauer vornehmen, kostet es ein Vielfaches des Anschaffungspreises des Instruments, ist also unsinnig. Aber einmal angenommen, jemand würde selbst die Bundstäbchen abfeilen sowie neue, bessere Mechaniken bestellen (die gibt es sehr günstig bei Online-Auktionshäusern), dann würde er leider immer noch nicht glücklich mit der Harley Benton UK-11 NT RW.

Im Test: Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele

Das Hauptmanko des Instrumentes ist nämlich: Diese Ukulele hat einfach „keinen Klang“! Könnte man eine Ukulele aus Pappe herstellen, würde sich diese vermutlich sehr ähnlich anhören wie diese Harley Benton. Anders als bei Instrumenten aus Massivholz besteht bei Sperrholz (aus dem eine Ukulele dieser Preisklasse natürlich hergestellt ist) auch keine Aussicht auf Besserung durch allmähliches Trocknen des Holzes und Einspielen des Instruments. Diese Ukulele wird immer genau so leblos klingen wie heute, nur das Problem mit den Bundstäbchen wird mit der Zeit zunehmen. Falls sie überhaupt so alt wird! Denn schon nach wenigen Tagen hat sich der Steg der Ukulele leicht von der Decke gelöst. Er ist geschraubt, wie bei Ukulelen dieser Preisklasse üblich, die beiden Schraubenköpfe liegen offen, man könnte es also mit Nachziehen versuchen, aber: Wozu? Selbst, wenn der Steg sich danach nicht wieder (und immer weiter) lösen würde, hätte man keine Freude an dieser Ukulele.

Fazit

Prinzipiell keine Kaufempfehlung. Ich wüsste einfach nicht, welcher Gruppe von Interessenten ich diese Ukulele empfehlen sollte! Gitarristen, die einen alternativen Sound und/oder ein „Spaßinstrument“ zum Mitnehmen in den Park oder an den Strand suchen, werden innerhalb von Minuten enttäuscht sein, von nicht vorhandenem Klang und geringer Stimmstabilität. Menschen, die überlegen, Ukulele als Erstinstrument zu erlernen, ist von der Harley Benton UK-11 NT RW Konzert Ukulele ebenfalls abzuraten, da sie, egal, wie gut man auf ihr spielt, einfach keinen Spaß macht. Das vergrößert die Gefahr, nicht dranzubleiben. Selbst dem ärmsten Studenten würde ich empfehlen, mindestens 50,- Euro anzusparen, dafür bekommt man nämlich schon eine sehr viel bessere Qualität. Und ab 100,- Euro bekommt man in seinem lokalen Gitarrenladen schon ein richtiges Musikinstrument, das den Namen wirklich verdient und an dem man viele Jahre Freude haben kann!

Plus

  • saubere Verarbeitung

Minus

  • geringe Stimmstabilität.
  • das Holz klingt nicht

Preis

  • 22,90 Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.