Test: Hartmann Neuron VS

16. Dezember 2004

Hartmann Neuron VS

Zurück in die Zukunft

Als im Jahr 2002 die damals neu gegründete Firma Hartmann mit ihrem ersten Produkt – dem Neuron – am Horizont der Musikindustrie auftauchte, gab es vielerlei Emotionen. Einerseits war sich die Presse einig, hier wird Synthesizer-Geschichte geschrieben. Anderseits schreckte der (dem revolutionären Gerät angemessene) Preis viele begeisterte Interessenten ab – die Dimension von fast 5.000 Euro war nicht mal einfach so zu bezahlen. So blieb der Neuron für viele nur ein Traum.

1_image001.jpg

Doch dank der ständig steigenden Leistungsfähigkeit der aktuellen Rechner gibt es nun “Nachwuchs” aus dem Hause Hartmann – den Neuron VS! Jetzt heißt es aufwachen aus dem Träumen von einem neuronalen Synthesizer, denn ab sofort bekommt man fast das komplette Klangpotenzial des “großen” Neuron Synthesizers auch als VST-Instrument! Der „Volks-Neuron“ ist da!

Installation

Im Falle des Neuron VS dauert dieser Schritt etwas länger als bei anderen VSTis, weil auch die so genannten „Modells“ installiert werden müssen. Diese befinden sich auf einer mitgelieferten DVD und stellen das Basis-Soundmaterial für den Neuron VS dar. Doch dazu später mehr.
Neben der eigentlichen Installation der Software muss auch noch ein Treiber für den Controller installiert werden, der über den USB -Port an den Rechner angeschlossen wird. Alles in allem aber eine recht problemlose Angelegenheit – die Installation verläuft ohne Probleme.

Beim erstmaligen Starten des VS fällt gleich auf, dass wir es hier mit einem Instrument aus dem Hause Hartmann zu tun haben, was auch bei der VSTi-Software am besonderen Design auffällt.

Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    tja, leider gibts ihn nicht mehr zu kaufen. Schade eigentlich, hätte ihn gern mal getestet

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.