Test: Hercules Stands, Stative

14. Juli 2015

Halten, greifen und klammern

Es ist wahrlich nur sehr selten der Fall, dass ein deutsches Unternehmen faktisch eine Monopolstellung mit seinen Produkten in der Musikbranche innehat. In Sachen Ständer, Stative und Halterungen kommt man bisher nicht am Namen K&M vorbei, vorausgesetzt man möchte einen selbst gesetzten Qualitätsanspruch nicht unterschreiten. Neben der allgemeinen Verarbeitung sind es insbesondere Komponenten wie die Wandstärke der verwendeten Rohre, die Haltbarkeit der Kunststoffe in Sachen Nachhärten oder das Diffundieren der Lösungsmittel aus den Schaumstoffen in die Lacke der Instrumente.

Hinzu kommt noch eine leichte Handhabung, eine hohe Stabilität gegen äußere Einwirkungen während des Transports und das Ganze möglichst mit einem schlauen Faltsystem versehen, das die Produkte möglichst in einer kleinen Tasche verschwinden lässt. Möchte man alle diese Faktoren in einem Produkt vereinen, kommt man an einem entsprechenden Ladenpreis nicht vorbei, weshalb oben genanntes Unternehmen bisher primär seinen festen Stammplatz im hochpreisigen Profibereich hat.

Um genau diesen Bereich geht es bei der Offensive der Firma Hercules Stands, die sich in der Kombination gute Verarbeitung und aufgrund der chinesischen Fertigung bei moderatem Preis anschickt, diese Vormachtstellung zu brechen. Zum Test liegen uns die Gitarrenständer HCGS-200B, HCGS-412B, HCGS-405B und die iPhone / iPad Halterungen HCDG-200B und HCHA-300+ vor.

HCGS-200B E-Gitarre

— HCGS-200B E-Gitarre —

Konstruktion

Jedes Unternehmen brauch ein optisches Markenzeichen, möglichst eins, das man auch aus der Ferne gut erkennen kann, ohne den Schriftzug oder das Emblem zu sehen. Im Fall von Hercules Stands hat man sich auf die Kombination schwarz/gelb festgelegt, was zum einen dezent, aber dennoch sehr prägnant wahrgenommen wird.

Hercules Stands informiert in seinen Unterlagen darüber, dass keinerlei Weichmacher in ihren Schaumstoffen verwendet werden. Nichtsdestotrotz sollte man sich gerade bei Nitro Lackierungen darüber im Klaren sein, dass es bei längerem Kontakt mit dunklem Schaumstoff zu einer Verfärbung des Lacks kommen kann. In den meisten Fällen diffundiert die Farbe allerdings auch wieder aus dem Lack hinaus, dies kann allerdings Monate bzw. Jahre in Anspruch nehmen.

HCGS-200B akustische Gitarre

— HCGS-200B akustische Gitarre —

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.