Test: HK Audio L5 112 FA, Fullrange Aktivboxen

31. Januar 2014

Die neue L-Klasse

Der deutsche Lautsprecher-Hersteller HK Audio aus dem saarländischen St. Wendel ist ja nun beileibe kein Neuling mehr in der Branche. Relativ neu ist allerdings die Linear 5 Serie, aus der ich mir die HK Audio L5 112 FA zum Test ausgesucht habe.

Die 112FA aus der Linear 5-Serie

Die 112FA aus der Linear 5-Serie

Klassifizierung

Die L5 112 FA ist eine typische aktive Fullrangebox mit einem 12″ Woofer und einem 1″ Hochtonhorn. Dieses hat einen asymmetrischen Abstrahlwinkel von 60°-90° x 55°. Da das Gehäuse keine Monitorschräge besitzt, ist eine Verwendung rein als Frontbeschallung vorgesehen. Gefertigt wird die Box aus Birke-Multiplex und MDF.

Der Frequenzgang von 64 Hz – 18 kHz dürfte ausreichen, den Lautsprecher stand-alone zu betreiben. Der verbaute Bi-Amping Verstärker leistet 1000 Watt bei 4 Ohm. Damit ist ein angegebener Schalldruck von 127 dB zu erreichen. Mit knapp 24 kg Gewicht bewegt sich der Lautsprecher im soliden Mittelfeld seiner Klasse.

Das Gehäuse

Die Linear 5 Boxen werden aus einem Hybrid-Mix aus Birke-Multiplex und MDF geschreinert. So sind Deckel und Boden, die die Stoßkanten bilden, aus dem widerstandfähigeren Multiplex-Holz, die restlichen vier Wände sind aus MDF, das durch seine Dichte akustisch besser ist, aber auch anfälliger auf Wettereinflüsse und unsachgemäße Behandlung reagiert.

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.