ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: HK Audio Lucas Impact

Das komplette Anschlussfeld befindet sich auf der Rückseite des Subs und macht durch die Bank einen extrem professionellen und stabilen Eindruck. Die Anschlussbuchsen sind Neutrik-Combos, die sowohl XLR- als auch Klinkenstecker aufnehmen können und mit einer Verriegelung ausgestattet sind. Was mir sehr positiv aufgefallen ist: Die Klinkenstecker lassen sich nur mit einem gewissen Kraftaufwand aus der Combobuchse ziehen, was einen deutlichen Sicherheitsaspekt unter Live-Bedingungen bedeutet.

Der Eingangspegel lässt sich mit einem großzügig dimensionierten Umschalter vom Profipegel auf den sog. Consumer-Pegel umschalten, so dass wirklich jedes gängige Equipment problemlos angeschlossen werden kann. Die Verbindung zu den Satelliten wird über zwei Speakon-Buchsen hergestellt, welche wiederum von Neutrik sind. Und wie viele unter euch ja wissen, sind Neutrik Buchsen und Stecker so ziemlich die besten auf unserem Planeten. Ein nettes Feature ist auch der Knickschutz für das Stromkabel.

ANZEIGE
Startklar!

Startklar!

Es wurde auch an zwei „Through“-Buchsen gedacht, mit dem das an der Impact anliegende Eingangssignal unbearbeitet durchgeschleift wird und wieder abgegriffen werden kann. Somit lässt sich das Signal z.B. an eine Monitoranlage weiterleiten, ein zusätzlicher aktiver Subwoofer anschließen oder theoretisch auch eine komplette, zweite Impact für größere Veranstaltungen.

ANZEIGE
Lass mich rein, lass mich raus ...

Lass mich rein, lass mich raus …

Auf der Oberseite des Gehäuses findet sich noch eine Befestigungsplatte für eine einschraubbare Distanzstange, auf der dann ein Satellit montiert werden kann. Auch hier zeigt sich die hohe Materialgüte, denn die Platte stammt von König & Meyer.

Solide Qualität auch im Detail

Solide Qualität auch im Detail

 

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    webmasterxy

    Hey Siggi,
    ich bin seit 2 Wochen auch stolzer Besitzer einer Impact und möchte sie nicht mehr hergeben.
    Hat mich vom Handling sowie vom Klang sehr überzeugt! Habe deinen Artikel gerade erst entdeckt aber mich auch ohne deinen Testbericht für die Anlage entschieden.
    Sicher nicht ganz billig, aber dafür bekommt man wirklich Qualität!

    Gruß,
    Toni

  2. Profilbild
    Discolover

    Ich bin selbst seit 1,5 Jahren Eigentümer einer LUCAS Impact. Habe mit großem Interesse den Bericht darüber gelesen.
    Ich kann die Angaben nur bestätigen:

    Ich bin voll und ganz mit der Anlage zufrieden!

    Als mobiler DJ für Hochzeits- und Geburtstagsfeste habe ich die perfekte Anlage für bis zu 100 Personen gefunden.

    Neu ist für mich, dass man eine weitere Impact anschließen könnte (bin kein so großer Technik-Experte) – nun werde ich meinem Kollegen auch diese Anlage empfehlen. Für größere VAs könnten wir dann beide Anlagen zusammen betreiben.

    Mit musikalischen Grüßen
    Discolover

  3. Profilbild
    Bemalu

    Hi Sigi,

    danke für diesen Test. Ich habe meine Impact nun schon 4 Jahre und bin immer noch sehr zufrieden. Sie hat mich noch nie im Stich gelassen. Für meine Mucke passt Preset 3 (= LIVE 2) am besten.

    Was die Impact gar nicht mag, ist schlechte Stromqualität. Und die Neigung der Boxen finde ich zu stark. Hier wäre ein stufenlose Einstellmöglichkeit sehr praktisch.

    Stimmt die Anlage ist herrvorragend verarbeitet – nicht aber die Schutzhüllen und Stative – aber die werden halt auch nicht in Germany hergestellt…

    Bema

  4. Profilbild
    t.t.music

    Hallo zusammen,

    Na – dann werde ich auch mal was zur Impact schreiben. Ich habe mir gleich zwei davon zugelegt und nutze sie als DJ. Für Veranstaltungen bis max. 150 Pax nutze ich ein System. Reicht locker, denn den vollen Druck braucht man ja nur im Bereich der Tanzfläche. Mit zwei Systemen habe ich schon kleinere Hallen mit bis zu 400 Personen beschallt. Ja – das geht völlig problemlos. Hatte erst vor mir eine „Alpha“ anzuschaffen. Aber nach dem ich die Gewichtsangaben gesehen habe (allein knapp 60 Kg für den Sub) habe ich den Gedanken schnell verworfen. Jetzt habe ich die gleiche Leistung und bin viel flexibler mit zwei kleineren Systemen. Na ja – und klanglich? Dem Test von Sigi ist nichts hinzu zu fügen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE