ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: InEar StageDiver, SD2 + SD3, InEar Monitorsysteme

Die gesamte Verarbeitung ist hervorragend, was nicht zuletzt der kompletten Fertigung in heimischen Gefilden geschuldet ist. Nimmt man die Ohrhörer in Augenschein, so lassen einen die an moderne Kunst erinnernden Kunststoffkörper kurz inne halten. So soll mein Ohr von innen aussehen? Nun, der darauf folgende Tragetest widerlegt die anfängliche Skepsis und zeigt, wie komplex unser Gehörgang nach Passierung der Ohrmuschel ist. Obwohl keinerlei individuelle Anpassung vorgenommen wurde, sitzen die Ohrhörer tatsächlich wie angegossen. Da wackelt nichts, da drückt nichts und selbst schweres Headbangen bringt das System nicht aus der Verankerung. Die rund geformten oberen  Enden der Hörerzuleitungen schmiegen sich unaufdringlich um den vorderen Teil des Außenohrs, so dezent, dass einem während des Betriebs des Systems kaum auffällt, dass man überhaupt einen Ohrhörer trägt.

SD2-3

das Stagediver Setup

Dabei hält sich die Abschirmung von den Umgebungsgeräuschen in angenehmen Grenzen. Der äußere Schall wird zwar hörbar herab gesetzt und Gespräche mit einem gegenüber stehenden Menschen können auf einer Bühne nur noch schwer verstanden werden, allerdings tritt nicht die berüchtigte Totalisolation ein, welche bei einigen Künstlern  zuweilen ein ungutes Gefühl erzeugen. Ein guter Kompromiss, bei dem im Zweifelsfall der Monitormann ein wenig Raumanteil dem Hauptsignal hinzu mischen muss.

ANZEIGE
ANZEIGE
SD3-1

Stagediver SD3

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE