ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Izotope Ozone 7 Advanced, Mastering Software

Vintage Limiter

Im Gegensatz zum Maximizer wirkt der Vintage Limiter geradezu aufgeräumt, da es viel weniger Einstellmöglichkeiten gibt. Auch hier ist das Ziel, einen analogen, musikalischen Klang zu erreichen. Mit dem Vintage Limiter wird aber nun auch serielles Limiting möglich, indem man dieses Modul dem Maximizer vorschaltet. Hier sollte man jedoch moderate Einstellungen wählen, um nicht zu stark zu komprimieren.

ANZEIGE

Amazona Song (Vintage Limiter)

Vintage Limiter

Vintage Limiter

Maximizer

Dem Maximizer wurde ein neuer IRC (Intelligent Release Control) Algorithmus spendiert. Dieser kommt in drei Modes: Classic, Modern und Transient. Hiermit lassen sich sehr laute, transparente Master realisieren, ohne jedoch die Dynamik zu verlieren. Der Maximizer zählt für viele sicherlich zu den Highlights und gehört klanglich zu den besten und ausgewogensten Limitern.

ANZEIGE

Amazona Song (Maximizer IRC IV)

Maximizer

Maximizer

Presets

In Ozone 7 ist es möglich, Presets zu wählen, die sich auf die Anordnung und einzelnen Merkmale der eingesetzten Module beziehen wie auch Presets für jedes Modul individuell zu wählen. Presets sind eine gute Ausgangsgrundlage, um den Mastering-Prozess zu starten. Eigene Presets können natürlich angelegt und abgespeichert werden. Zwar kann man Presets aus älteren Ozone Versionen importieren, da die Module ab Ozone 6 jedoch von Grund auf erneuert wurden, klingen diese teilweise anders. Das ist schade, Ozone 5 hatte einige hervorragende Mastering-Presets, die ich persönlich seit Ozone 6 vermisse.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    gutzufuss  

    Das Ozone 7-Paket habe ich aufgrund dieses Tests kennengelernt. Bei weiterer Recherche kam ich dann auf Alloy 2 von der gleichen Softwareschmiede. Während Ozone ausdrücklich für das Mastering gedacht ist, ist Alloy für das Mixing vorgesehen. Aber; die relevanten Module sind fast identisch, und Alloy 2 enthält für den NP von EUR 179,- auch die jeweiligen Einzelinstanzen. Ob die Module nun für das Mixing oder für das Mastering verwendet werden, entscheide ja ich als User. Ich habe mich für Alloy entschieden. Und auch das Mastering klappt bei mir mit Alloy super.
    Dies nur als kleiner Tipp…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE