ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Jackson Pro Soloist SL2 Satin Red, E-Gitarre

Seymour Duncan Pickups in der Jackson Pro Soloist SL2 Satin Red

Zwei Humbucker von Seymour Duncan haben am Hals und Steg ihren Platz gefunden, fest montiert im Deckenholz. Es handelt sich bei beiden um die Modelle SH-6, die eigens für „Metal, Punk und Hardcore“ entwickelt wurden. So heißt es aus dem Hause Seymour Duncan über die beiden Tonabnehmer, die mit einem Dreiwegeschalter ausgewählt und über ein Volume- und Tonepoti geregelt werden. Leider besitzt die Elektronik der Pro Soloist SL2 keine Möglichkeit, die Pickups auch als Singlecoils zu nutzen. Das ist schade, denn das würde das Klangspektrum der Gitarre natürlich noch einmal deutlich erweitern.

Front PU

— Der Seymour Duncan SH-6 in der Halsposition —

Die beiden Potis mit ihren schwarz verchromten Metallknöpfen präsentieren sich in guter Form, ebenso ermöglicht der Dreiwegeschalter saubere Schaltvorgänge und wurde zudem griffgünstig auf der Decke eingesetzt.

ANZEIGE

Floyd Rose Vibrato, was sonst!?

Floyd Rose ist auch hier das Mittel der Wahl, wenn es um das Vibratosystem an der Jackson Pro Soloist SL2 Satin Red geht. Es handelt sich hierbei um den Typ „FRT0500“ aus koreanischer Produktion, schwarz vernickelt und mit einem eingeschraubten Vibratohebel ausgestattet. Diese Systeme glänzen nicht immer mit der gleichen Zuverlässigkeit im Halten der Stimmung wie ihre Kollegen aus der US-Produktion, zumindest nicht dann, wenn man sie artgerecht benutzt und dabei auch mit den szenetypischen Divebombs nicht gerade zimperlich umgeht. Das haben unsere Tests von Gitarren, die ebenfalls mit diesem Vibrato bestückt sind, immer wieder ergeben. Und von diesen Instrumenten gibt es eine Menge in dieser Preisregion. In dieser Kategorie schlägt sich unsere Jackson Pro Soloist SL2 Satin Red mit ihrem „FRT0500“ allerdings bestens, so viel sei schon mal vorab verraten!

ANZEIGE
Vibrato

— Floyd Rode FRT0500 Vibrato aus koreanischer Fertigung —

Die sechs an der Kopfplatte angebrachten Closed-Type-Mechaniken stammen aus eigener Fertigung und wurden optisch passend zum Vibratoblock verchromt. Genau so wie auch der Toplocksattel mit seinen drei Inbusschrauben, der sich mit einer Breite von 42,8 mm auf üblichem Terrain bewegt und die Saiten dabei wirkungsvoll sichert.

Zwischenzeugnis

Bis hierhin präsentiert sich die Jackson Pro Soloist SL2 Satin Red als eine sehr gut verarbeitete und mit Markenkomponenten bestückte Superstrat, an der es rein gar nichts auszusetzen gibt. Höchstens das Werkssetting, das wie so oft misslungen bzw. gar nicht vorhanden ist, bietet Anlass zur Kritik. Das ist schade, denn aufgrund der sauberen Verarbeitung von Hals und Bünden erlaubt die Gitarre durchaus eine flache und dabei schnarrfreie Saitenlage, was in Metallerkreisen nun mal ein wichtiges Kriterium darstellt.

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    gaffer  AHU

    schönes Instrument, richtig rot, Der Klang ist auch noch gut und noch dreistellig. Gefällt mir, bis auf die Kopfplatte und die Schrift, falscher Font und zu fett

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE