Test: JBL EON One, Säulenlautsprecher mit Mixer

29. Juli 2016

Neue Stäbchen braucht das Land

Der Run auf die kompakten Stäbchenanlagen ist ungebrochen und so hat inzwischen fast jeder PA-Hersteller zumindest ein Modell im Portfolio. Die Traditionsfirma JBL hat sich da etwas Zeit gelassen und kommt jetzt mit der EON One auf den Markt. Ob und für wen sich der Neuling lohnt, wird der Test zeigen.

Die neue JBL EON One

Die neue JBL EON One

 

Komponenten

Die EON One wird in einem recht großen Karton geliefert. Darin befindet sich der Subwoofer und ein Netzkabel, auch eine Kurzanleitung ist mit dabei. Die Hochtoneinheit und die Distanzstücke finden sich hinten im Sub eingesteckt, eine praktische und platzsparende Lösung.

Hochtöner und Distanzstücke finden rückseitig Platz

Clevere Transportlösung

 

Zugänglich sind die drei Teile über eine Klappe an der Oberseite, die auch gleichzeitig als Griff dient. So lässt sich die ganze Anlage bequem mit einer Hand transportieren. 18,5 kg wiegt die Geschichte, das entspricht ungefähr einem Kasten Bier. Unter der Klappe befindet sich auch das integrierte Mischpult.

Mit der Anlage zum Gig

Mit der Anlage zum Gig

 

Die Gehäuse bestehen aus Polypropylen, die Speaker sind mit Metallgitter und innenliegendem Akustikschaum abgeschirmt. Vier großflächige Gummipads verhindern auf der Unterseite Rutschpartien.

Forum
  1. Profilbild
    DJ Ronny  

    Danke für den Bericht. Die Bezeichnung Stäbchen kann irritieren. Aber schön das diese Anlage gut klingt. Auch in englischen Foren wird sie gelobt. Was ich nicht so gut finde ist die Ausrichtung der letzten Hochtöner nach oben. Hat man doch oft gerade mit der Schallreflektion der Decke zu kämpfen.

  2. Profilbild
    1-Mann-Band Berlin  

    Mich würde ja interessieren, ob diese Anlage „typisch JBL“ klingt, wo ich ja sonst den Eindruck habe, dass die oberen Tiefmitten etwas überbetont sind oder anders klingt. Was ich meine, ist ja, dass die MAUI-Serie von LD Systems anders klingt, als DAVE, die Elements von HK Audio anders, als LUCAS und so.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.