ANZEIGE
ANZEIGE

Test: JZ Microphones, BH-2 und BT-201, Studio Mikrofone

Das Mikro wirkt hochwertig verarbeitet, genau so, wie ich es von guter Handarbeit erwarte. Der Body bietet keinerlei Schaltfunktionen für Pegel und Frequenz. Das ist in dieser Preisklasse zwar eher ungewöhnlich, ich sehe darin keinen Nachteil, sind so doch weniger Komponenten im Signalweg verbaut. Lowcut schalte ich sowieso lieber am Preamp, und mit einer angegebenen Maximallautstärke von 134,5 dB sollte das Black Hole auch für lautere Signalquellen gewappnet sein. Eine Besonderheit der JZ Microphones ist das Golden Drop Verfahren. Normalerweise werden Mikrofonmembranen mit Gold bedampft, JZ bringt hingegen einzelne Goldtropfen auf, das soll Auswirkungen auf die Resonanz und durch die geringere Masse auf das Schwingungsverhalten haben.

Golden Drop Membran

Golden Drop Membran

Auch das Kleinmembran-Mikro BT-201 ist gänzlich in Schwarz gehalten und besticht ebenfalls durch eine makellose Verarbeitung. Gegenüber dem BH-2 liegt es in Relation zur Größe ziemlich schwer in der Hand. Das Aussehen ist ehr ungewöhnlich, der Schaft verjüngt sich zur Kapsel hin bis auf Bleistiftdicke. Ob hier bei der Entwicklung die Optik im Vordergrund stand, lässt sich nicht zweifelsfrei klären, evtl. verringern sich durch diese Bauweise die Reflektionen im hinteren Bereich der Kapsel. Auch hier fehlen konsequenterweise sowohl eine Lowcut-, wie auch Pad-Funktion. Der Lieferumfang beinhaltet leider keine Mikroklemme, das ist wirklich schade und sehe ich als Kritikpunkt. Das BT-201 ist neben der Nierenkapsel auch mit den Wechselkapseln breite Niere, Kugel und Niere mit einer -20dB Absenkung erhältlich. Während bei allen mir bisher bekannten Wechselkapsel Mikrofonen ein Schraubgewinde zum Einsatz kam, werden die BT-201 Kapseln über einen Magnet gehalten. Kapsel abziehen, neue aufsetzen, kein Verkanten des Gewindes in der Hektik des Studioalltags, das ist mehr als genial!!! 

ANZEIGE
ANZEIGE
BT-201 Wechselkapsel

BT-201 Wechselkapsel

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    t.bechholds  AHU

    Den richtigen Mikrofonkauf halte ich für ziemlich schwierig. Die hochgelobten AKGs z.B. fand ich immer sehr muffig.

    Gut, dass es hier mal einen ausführlichen Mikro-test gibt. Zumal das mal nicht einfach gemacht ist…. !

    • Profilbild
      Armin Bauer  RED

      Danke für die Blumen, wir geben uns Mühe…

      Der Test soll auch Interesse wecken, mal eher unbekannte Firmen und ihre Produkte zu testen, man kann da manche positive Überraschung erleben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE