ANZEIGE
ANZEIGE

Test: JZ Microphones, BH-2 und BT-201, Studio Mikrofone

PRAXIS

Kommen wir nun nach der haptischen Annäherung zum Praxistest. Dafür nehme ich als Vergleich mein Standard-Groß-/Kleinmembran Bundle Audio Technica AT4040/4051a her.  

ANZEIGE

Als Erstes teste ich das BH-2 in der Großmembran Disziplin Nr.1 gegen das 4040. Es wird gesungen. Alle Tests werden mit meinen TLAudio Ebony A1 Preamps in Neutralstellung durchgeführt. 

Das Black Hole bietet etwas weniger Ausgangspegel, muss also ca. 6 dB mehr verstärkt werden. Obwohl das Audio Technica durchaus ein Mikrofon mit ordentlichen Höhen ist, legt das BH-2 da noch nach. Die Höhen kommen seidiger, besser aufgelöst. Das Signal wirkt dreidimensionaler und deutlich nach vorne gerückt. Der Bereich der tiefen Mitten ist eher schlank gehalten. Ein Nahbesprecheffekt tritt natürlich auf, das Mikro wird aber nie wummerig. 

ANZEIGE

Der zweite Test erfolgt mit der Aufnahme einer akustischen Gitarre. Das Ergebnis deckt sich mit dem Gesangstest. Das Signal des Black Hole ist impulsfreudiger, plastischer, direkter. Auch bei etwas mehr Abstand zum Instrument fokussiert das BH-2 prima.  

Legen wir das schwarze Loch nun mal beiseite und kümmern uns um das BT-201. Es ist ein Body mit Nierenkapsel, ein Set mit drei Kapseln (BT-201/3) und gematchte Stereopaare erhältlich. Mir steht zum Test die normale Nierenausgabe zur Verfügung. Als Testgegner fungiert hier das Audio Technica 4051a. 

Wie auch beim Großmembran-Pendant braucht das JZ etwas mehr Pegel am Vorverstärker. Als erste Testaufnahme nehme ich eine Mandoline auf. Die Klangcharakteristik ist ähnlich wie beim BH-2. Schöne, direkte Ansprache, eine deutliche Höhenanhebung, Bässe und tiefe Mitten eher etwas zurückhaltend. Für sich allein genommen gefällt mir das Audio Technica in dieser Disziplin etwas besser, gemischt mit dem Pickup Signal des Instruments setzt sich das BT-201 besser durch.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    t.bechholds  AHU

    Den richtigen Mikrofonkauf halte ich für ziemlich schwierig. Die hochgelobten AKGs z.B. fand ich immer sehr muffig.

    Gut, dass es hier mal einen ausführlichen Mikro-test gibt. Zumal das mal nicht einfach gemacht ist…. !

    • Profilbild
      Armin Bauer  RED

      Danke für die Blumen, wir geben uns Mühe…

      Der Test soll auch Interesse wecken, mal eher unbekannte Firmen und ihre Produkte zu testen, man kann da manche positive Überraschung erleben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE