AMAZONA.de

Test: KAT KTMP1, Multipad


Günstiges Elektrokätzchen

Elektronische Sounds kommen heutzutage in fast jeder Musikrichtung vor, sei es im Jazz, Pop oder Metal, dem Reiz der Klangbereicherung kann sich kaum ein kreativ arbeitender Musiker verwehren. Auch wir Drummer haben viele Möglichkeiten, über den Trommelrand heraus kreativ zu sein. Instrumente gibt es viele, die uns Schlagzeugern tolle neue Möglichkeiten bieten. Wer sich schon immer für diese Materie interessiert hat, vielleicht aber durch komplizierte Menüführungen oder durch zu viele Funktionsmöglichkeiten überfordert war, könnte vielleicht am Multipad KAT KTMP1 seinen Gefallen finden.

Die kleine schwarze Katze

Die kleine schwarze Katze

Vier Gummischlagflächen, die sich mit Drumsticks oder mit den Händen spielen lassen, bilden das Zentrum des KAT Drumpads. Diese wie alles andere auch sind komplett in Schwarz gehalten und integrieren sich so sehr unauffällig ins Drumsetup. Aber auch als standalone Einheit ist das KTMP1 gedacht. Es lassen sich ein Kick- und ein Hihat-Pedal anschließen, die als Zubehör von KAT angeboten werden. Auch mit Pedalen von anderen Herstellern ist das Pad kompatibel. Ob die kleine Katze als Minidrumset taugt, zeigt sich im Test.

Die Unterseite der KAT KTMP1

Die Unterseite der KAT KTMP1

1 2 3 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    amazonaman AHU

    Das Teil sieht mir nicht gerade stabil aus, wer mit Stöcken drauf Haut sollte gefälligst das Gummi treffen. Ansonsten finde ich das Teil als Anfänger Spielzeug für Kinder okay. Aber als ernsthafter Musiker ist das Ding nix auf Dauer.

    • Profilbild
      Oliver Schulte RED

      Es ist durchaus ganz robust gebaut. Treffen sollte man aber grundsätzlich immer, egal um welches Schlaginstrument es sich handelt, oder nicht? :-) Auch ganz richtig, es ist was für Einsteiger, oder solche, die das Drumset erweitern möchten und das mit kleinem Budget.

  2. Profilbild
    bytechop

    Bei den billigen Drumpads ist meist nur ein Piezo in der Mitte der Pads angebracht und das spielt sich überhaupt nicht. Wie sieht das beim dem KTMP1 aus?

    • Profilbild
      Oliver Schulte RED

      Als vollwertiges E-Set ist das KAT Pad nicht zu sehen, eher als nette kleine Ergänzung, um mal hier und dort eine paar Sounds abzufeuern. Diesen Zweck erfüllt es wirklich gut. Sicher wird es an seine Grenzen kommen, wenn man dynamische Grooves darauf zu spielen versucht. Es ist nicht gänzlich umdynamisch, aber hier darf man keine Wunder erwarten. Ich vermute auch, das sich unter der Spielfläche ein Piezo verbirgt. Leider durfte ich es nicht sezieren… ;-) Preis/Leistung geht auf jeden Fall in Ordnung!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

KAT KTMP1

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

AMAZONA.de Charts

Aktion