Test: KSize Techhouse Edition

13. August 2009

KSize Techhouse

KSize – Techhouse Samples

1_TechHouseEdition-Box3d.png

„Qualität, Quantität und Formatvielfalt!“ Bekommt man nicht unter einen Hut? Weit gefehlt. Dies beweisen die beiden Produzenten der neuen Sample Reihe KSize, vertrieben von Best Service. Das Paket enthält über 2800 Sounds und Loops, fein sortiert in kategorisierte Ordner. Man wird sich also schnell zurecht finden. In die gängigsten Programme wie Live 8, Halion, Battery, Kontakt, EXS24, Reason & Stylus RMX/SAGE lässt sich die Soundvielfalt problemlos durch die entsprechend beigefügten Templates integrieren. Die Files liegen in 16Bit / 44,1 kHz und in den Standard Formaten vor.

Dazu gehören:

  • Wav
  • Acid
  • Rex2
  • Apple Loops

Samples können sexy sein

Nun genug der Fakten und kommen wir zu dem Teil, der am meisten Spass macht: Hören! Von einigen anderen Librarys bin ich gewohnt, dass Loops sich oft gleich anhören und die Änderungen von einem zum Andern gesucht werden müssen. Dies hat mich an diesem Paket wirklich überrascht denn kaum etwas ähnelt einander. Alles passt zwar zusammen aber trotzdem ist man nicht der Meinung, dass für die Fülle der DVD künstlich aufgeplustert wurde. Die gleiche Vielfalt an Geräten, welche die Produzenten besitzen spiegelt sich auch in der Vielfalt der Samples wieder wobei hier gilt: „Die Technik ist dabei eher Mittel zum Zweck. Letztlich entscheidet die Idee über die Qualität des Produkts“. Es hat Spass gemacht durch zu hören und es wurde nicht langweilig. Bei einer stolzen Anzahl wie hier beachtlich wie ich finde.
Für Techhouse üblich geht es Deep einher. Die Sounds klingen eigenständig, frisch und unverbraucht. Eben auf Augenhöhe der Zeit. Die Synth Sparte lädt regelrecht zum Spielen ein. Es wurde nicht für jeden Synth eine komplette Oktave aufgenommen sondern lediglich einmal und mit dem Grundton im Namen versehen. Spart Platz für mehr. Loops sind 127 BPM schnell und in diversen Ausführungen zu haben. Hier wären zu nennen:

  • Full Loops – Drums, Bassline und Synth
  • Addon Loops – ohne Kicks
  • HiHat Loops
  • Percussion Loops
  • Sidechain Loops – Synth Flächen
  • Synth Loops

Ein Manko habe ich gefunden, wobei es kein Problem darstellt. Der Hersteller legt großen Wert auf Kompatibilität und Aktualität. Sie setzen somit auf den neusten Stand der Technik als Ausgangspunkt. So wurden gleich die Sound Pakete für den Simpler und die Drumracks  des neuen Live 8 implementiert. Die Dateien für Drumrack und Simpler sind aber nicht mehr abwärts kompatibel und es ist bei Live 7 Handarbeit gefragt. Dies liegt nicht im Ermessen der Produzenten der KSize Serie sondern dem der Softwareherstellern wie in diesem Fall Ableton. Samples und Loops lassen sich natürlich problemlos in Version 7 einfügen!

Mit OneShot’s erstellte Loops

Full Loops

Percussion Loops

Synth Loops

Fazit

Rundum ein buntes Potpourri welches viele Überraschungen bereit hält und nicht nur für Techhouse zu gebrauchen ist. Es verdient sich zurecht das Prädikat „KingSize“.

Plus

  • Qualität
  • Vielfalt
  • Formate und Struktur

Minus

  • Simpler und Drumrack lediglich für Live 8

Preis

  • 87 Euro
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.