Test: LAG Tramontane 200 T2ACE, Akustik Gitarre

5. Mai 2016

Französin aus Fernost

Das Sortiment des französischen Herstellers LAG Guitars besteht zum überwiegenden Teil aus akustischen Instrumenten. Vorbei sind die neonglänzenden 80er, in denen Michel Lâg-Chavarria und sein Team mit ihren hochwertigen „Superstrats“ schnell vom Geheimtipp zum Dauerbrenner avancierten. Vor allem im Hard ’n‘ Heavy Bereich genossen die Instrumente einen hervorragenden Ruf und waren weit mehr als nur bloße Kopien der damaligen Marktführer wie Jackson, Ibanez, Charvel und Konsorten.

Ob man nun den Anschluss verpasst oder sich aber bewusst auf den Markt der akustischen Instrumente spezialisiert hat, wird wohl das Geheimnis von LAG Guitars bleiben. Der gute Ruf bleibt aber auch heute noch haften und so darf man gespannt sein, wie sich die LAG Tramontane 200 T2ACE bei uns im Test vorstellt.

Front

— Die LAG Tramontane 200 T2ACE —

Facts & Features

Die LAG Tramontane 200 T2ACE ist ein typischer Vertreter der einst von Martin Guitars entwickelten sogenannten „Auditorium“ Bauform, erweitert um ein weit ausgesägtes Cutaway. Der Korpus besteht aus schön gemasertem Mahagoni, auf den eine Decke aus Rotzeder aufgeleimt wurde. Und das sehr sauber, selbst an den kritischen Stellen, wie etwa dem Hals-Korpus-Übergang, sind keinerlei Verarbeitungsmängel zu entdecken.

Umrandet wird das Instrument von einem schwarzen Binding auf Vorder- und Rückseite, ein weiteres Binding verbindet die zweiteilige Rückseite vom Gurtknopf bis zum Halsfuß, der erfreulicherweise ebenfalls schon mit einem Gurtendknopf ausgestattet wurde.

Back

— Blick auf die Rückseite der Tramontane 200 T2ACE —

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.