ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Luna, Gypsy Pre Natural, E-Bass

Sound & Praxis

Wie bereits erwähnt spielt das Gewicht beim Luna Guitars Gypsy Pre Natural eine große Rolle. Allerdings ist die Gewichtseinsparung hauptsächlich am Korpus vorgenommen worden. Daraus resultiert eine leichte Kopflastigkeit, die sich vor allem bemerkbar macht, wenn man den Bass im Sitzen auf den Oberschenkeln spielt. Gerade aufgrund der samtigen Oberfläche des Korpus lässt sich der Bass nur schwer fixieren, so dass ein Wegrutschen unvermeidbar ist. Mit einem Gurt bewaffnet bekommt man das Problem allerdings in den Griff, und gerade im Stehen fällt das geringe Gewicht des Basses positiv auf.

ANZEIGE

Die Bespielbarkeit geht selbst mit Werkseinstellungen absolut in Ordnung. Halskrümmung und Saitenhöhe sind stimmig, so dass man das Instrument ohne Probleme direkt aus der Verpackung nutzen kann. Allerdings ist dieser Eindruck rein subjektiv und kann von Bassist zu Bassist unterschiedlich empfunden werden. Aber dafür sind die mitgelieferten Inbusschlüssel schließlich da. Darüber hinaus sind keine Dead-Spots o.ä. zu finden, und es ist eine durchgängige Stimmstabilität zu erkennen, was bei Instrumenten der niedrigen Preisklasse leider oft nicht der Fall ist.

ANZEIGE

Klanglich ist der Luna Guitars Gypsy Pre Natural natürlich keine eierlegende Wollmilchsau. Mit dem Split-Coil-Tonabnehmer und dem Ton-Drehregler lassen sich nun mal keine Wunder vollbringen. Dennoch lassen sich mit diesen begrenzen Möglichkeiten und dem intelligenten Einsatz von verschiedenen Handpositionen, Richtung Hals oder Brücke, unterschiedliche Klangcharaktere erzeugen. Von drückend und wuchtig bis drahtig und knurrig lassen sich schon einige Musikstile abdecken. Der P-Bass lässt grüßen. Lediglich der Ton-Drehregler könnte etwas differenzierter arbeiten, da der Eingriffsbereich über einen langen Weg kaum Veränderungen deutlich macht und nur im letzten kleinen Drehbereich abrupt den Ton merklich abdämpft.

ANZEIGE
Fazit

Letztendlich bleibt also nur noch eine abschließende Beurteilung zum Luna Guitars Gypsy Pre Natural. Und hier kommt einiges zusammen. Neben negativen Gesichtspunkten in Form von leichten Verarbeitungsmängeln, überzeugt die Bespielbarkeit und die klanglichen Eigenschaften voll und ganz. Als ganz großer Pluspunkt erweist sich allerdings der Preis des Basses. Mit einem Straßenpreis von rund 165,- Euro könnte dieser nämlich günstiger nicht sein. Aufgrund dieser Tatsache lässt sich über Mankos hinsichtlich der Verarbeitung auch leichter hinwegsehen. 

Im Großen und Ganzen ist der Luna Guitars Gypsy Pre Natural also ein absoluter Geheimtipp für Neueinsteiger in die Basswelt oder für eingesessene und sparsame Bassisten, die nicht unbedingt auf das High-End-Instrument aus sind und mit den genannten Mängeln leben können.

Die Klangbeispiele wurden über das Audio-Interface Apogee One in GarageBand aufgezeichnet.

Plus

  • Bespielbarkeit
  • Gewicht
  • Preis

Minus

  • Verarbeitung
  • Kopflastigkeit

Preis

  • UVP: 196,- Euro
  • Straßenpreis: 165,- Euro
ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE