Test: M-Audio AV32.1, 2.1 Lautsprechersystem

Was drin steckt

Beim Subwoofer handelt es sich um ein 6,5 Zoll Modell, der laut Hersteller einen Frequenzbereich von 36-200 Hertz abdeckt. Die Satelliten sind mit einem 3“-Treiber und einer 1“-Seidenmembran ausgestattet. Laut M-Audio beträgt der Frequenzbereich 80-20.000 Hertz. Der Subwoofer übergibt das Signal ab 100 Hertz an die Satelliten, diese trennen dann nochmals bei 3,3 kHz in Mitten und Höhen.

Am Subwoofer leuchtet es schön und dezent

Am Subwoofer leuchtet es schön und dezent

Angetrieben wird der Subwoofer mit 100 Watt Class A/B, für die Mitten-/Hochtöner stehen noch mal separate 25 Watt (LF) und 20 Watt (HF) zur Verfügung, ebenfalls Class A/B. Das klingt doch alles recht gut, mal sehen, wie das Ganze am Ende klingt.

Zum Lieferumfang des M-Audio AV32.1 Pakets gehören die Verbindungskabel zwischen Subwoofer und Satelliten sowie ein Cinch-Anschlusskabel, Stromkabel und eine Fernbedienung samt Batterie. Ebenso findet man im Paket eine mehrsprachige Bedienungsanleitung.

Alles vorhanden was man benötigt, das lobe ich mir

Alles vorhanden, was man benötigt, das lobe ich mir

Verarbeitung und Anschluss

Optisch ist die Verwandtschaft zu den größeren AV42 natürlich schnell zu erkennen. Die Gehäuse des 2.1-Systems bestehen aus Vinyl-beschichtetem MDF-Holz. Der Subwoofer nimmt einen Platz von 274 x 201 x 290 mm ein und bringt 6,5 kg auf die Waage. Auf der Rückseite des Subwoofers befindet sich ein Bassreflexport, hier sollte man also gleich aufpassen, diesen nicht direkt an der Wand zu platzieren. Die Satelliten sind sehr kompakt und gerade einmal 190 x 130 x 150 mm groß. Da sind ja manche Smartphones fast schon größer. Jeder Satellit wiegt rund 1,3 kg. Die Hochtöner der Satelliten sind in eine Art Waveguide eingesetzt, was zu einer kontrollierteren Abstrahlcharakteristik führen soll. Mal sehen, ob das funktioniert.

MAudio-AV321-1

Forum
  1. Profilbild
    macurious

    Ich habe dieses System nun seit 3 Wochen im Einsatz und wirklich zufrieden bin ich nicht. Der Bass ist schon sehr dominant und lässt sich nicht seperat regeln! Im Test heisst es das der Bass mit dem Gain Regler am Sub eingestellt werden kann. Das ist falsch! Zitat Benutzerhandbuch: „Gain: Regelt die Gesamtlautstärke für den Subwoofer und die Lautsprecher.“ Die Einstellung der Gesamtlautstärke erfolgt dann auch in ziemlich großes Sprüngen, egal ob mittels Gain Regler oder Fernbedienung. Feines Einstellen der Lautstärke ist damit nicht möglich. Ausserdem gibt es ein recht lautes, unangenehmes 50hz Brummen.

    • Profilbild
      Felix Thoma  RED

      Hallo macarious,
      das kann ich so nicht bestätigen. Bei meinem Testsystem änderte sich durch Drehen des Gains die Lautstärke des Subs. Auch das 50 Hz Brummen konnte ich so nicht feststellen. Wenn Du das System erst 3 Wochen besitzt und nicht zufrieden bist, kannst Du es in der Regel ja noch zurückgeben.

      • Profilbild
        pepe

        Hallo Herr Thoma,
        ich kann nur den Kommentar von macurious bestätigen. Der Subwoofer brummt etwas und der Vol.-Gain-Regler am Verstärker regelt die Lautstärke von den Satelliten-Lautsprechern und vom Subwoofer. Der Gain-Regler hat die gleiche Funktion wie die der Fernbedienung. Es ist kein Unterschied zu bemerken. Herr Thoma muss wohl ein etwas verändertes Testsystem vom Hersteller M-Audio erhalten haben. Was auch nicht so unwahrscheinlich ist, denn es wäre nicht das erstemal, dass ein Hersteller ein etwas verbessertes Testprodukt an Hardware-, etc., Tester ausliefert. Deshalb ist es auch fraglich, ob der Test der M-Audio AV32.1 so objektiv, bzw. glaubhaft ist.

        MfG, pepe

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.