BLUE BOX: MAM MB-33, MB-33 MK II, Freebass FB383

Die ZWEITE GENERATION: MAM MB-33 MKII

Ab 1998 hat MAM der MB-33 einen großen Bruder zur Seite gestellt: die MB-33 MK II.

Maßgebliche Veränderung zur ersten Version: Volle MIDI-Steuerung der Bedienelemente, Suboszillator und Distortion – und auch das Design wurde abermals geändert.

Die MAM MB-33 MKII

Die MAM MB-33 MKII

Gerade die MIDI-Steuerung war ein ordentlicher Burner und hoher Neidfaktor bei allen MK I Besitzern: Acidlines leben halt nun mal durch Modulation und diese immer wieder per Hand durchzuführen, war lästig. Da bot sich eine MIDI-Steuerung an, die das bloße „Cutoff auf – Cutoff zu“-Spiel beherrscht. Dadurch stehen dem Solo-Musiker endlich wieder beide Hände zur Verfügung, die an anderer Stelle mit Sicherheit vermisst wurden.

Der Suboszillator ist natürlich zum „Andicken“ des Sounds gedacht. Allerdings verläßt man bei Einsatz des Sub-OSC den klassischen TB-303 Bereich. Wenn’s schön macht… und der Unter-Oszillator macht seinen Dienst wirklich gut: Im Gleichtakt schwingt er mit der ausgewählten Hauptschwingungsform und kleine Sägezahn-Schwebungen sind damit endlich möglich. Eine enorme Erweiterung des Klangspektrums! Echt komplexe Sounds sind immer noch nicht möglich und die Stimmarchitektur ist längst nicht so flexibel wie bei anderen Mitkonkurrenten (-> z.B. Doepfer MS404). Aber fetter und breiter macht der devote Oszillator allemal…

Forum
  1. Profilbild
    Basicnoise  

    Schöner Test, da bekomme ich ja fast Lust der Kiste nochmal eine Chance zu geben. Bei mir flog sie sehr schnell wieder raus. Ich fand den Sound so gar nicht 303ig. Es gab bei recht hoher Resonanz und leicht geöffnetem Filter immer eine Position, in der es wirklich gut nach 303 klang, aber sobald man schraubte, ging das sofort verloren. Ganz anders als zum Beispiel die Acidlab Bassline, die meiner Meinung nach in egal welcher Einstellung immer sehr nah an das Original rankommt. Die durfte dann auch bleiben :)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.