Test: Maton EBG808 Tommy Emmanuel Signature, Westerngitarre

Sound & Praxis

Schon nach dem Anschlagen weniger Akkorde wird unmissverständlich klar, dass die Maton EBG808 Tommy Emmanuel Signature in der Oberklasse der Steelstring-Gitarren ihren Platz findet. Und das ziemlich weit vorne! Das Instrument besitzt eine herausragende Dynamik und eine für diese kleinen Korpusmaße nie und nimmer erwartete Lautstärke. Dabei ist der Sound hinsichtlich des Frequenzbildes sehr ausgeglichen: Satte, feurige Bässe, knackige Mitten und ein fein aufgelöstes, strahlendes Obertonspektrum verwöhnen die Ohren in bester Manier. Dabei ist die Bespielbarkeit ebenfalls als Luxus zu bezeichnen. Grund hierfür ist neben dem gelungenen Werkssetting natürlich auch das sehr moderate und eher flache Halsprofil, das selbst die verwöhntesten E-Gitarristen zufriedenstellen dürfte.

Kopfplatte

— Headstock mit den vorzüglich arbeitenden Grover Mechaniken —

Auch in den beiden „Paradedisziplinen“ Sustain/Attack gibt die Gitarre ein ganz starkes Bild ab. Schnell gepickte Linien, so wie der Meister Emmanuel sie gerne und oft spielt, werden präzise und genau wiedergegeben und kommen dabei in den Genuss eines äußerst potenten Sustains. Diesem Sustain geht in keiner Lage am Hals auch nur annähernd die Puste aus, selbst in den höchsten Lagen auf dem Griffbrett stehen Töne, Akkorde und Voicings wie aus einem Guss. Schade nur, dass die Maton EBG808 Tommy Emmanuel Signature über kein Cutaway verfügt. Eigentlich seltsam für einen virtuosen Spieler vom Schlage Tommy Emmanuels.

Mehr als eine nette Dreingabe stellt der integrierte Preamp AP5PRO dar. Die Möglichkeit, den eher höhenlastigen und brillanten Sound des Piezos mit dem voluminösen und basslastigen Sound des Mikrofons zu kombinieren, macht aus dem Instrument eine wahre Allzweckwaffe bei der elektrischen Abnahme. Kompliment, selten hat man so einen guten elektrischen Sound einer Westerngitarre an der Strippe! Aufpassen sollte man nur mit den Feedbacks, die bei zu starkem Zuregeln des Mikrofon-Signals unweigerlich auftreten. Hier kann zur Not auch das integrierte Mittenfilter helfen. Zusammen mit dem recht wirkungsvollen Zweiband-EQ entsteht somit ein Sound, der sowohl live als auch im Studio stets eine vorzügliche Figur abgibt!

Tommy

— Tommy Emmanuel mit dem Ausdrucksmittel seiner Wahl —

Fazit

Ohne jeden Zweifel spielt die Maton EBG808 Tommy Emmanuel Signature in der absoluten Oberklasse der am Markt erhältlichen Westerngitarren mit. Das handgefertigte Instrument besticht durch eine perfekte Verarbeitung, die Auswahl der Tonhölzer und nicht zuletzt mit einem warmen, lauten, dynamischen und sustainreichen Sound, der auch verblüffend gut dank des Mikrofons und des Piezos über den internen Preamp wiedergegeben wird. Bespielbarkeit und Handling befinden sich auf ähnlich hohem Niveau und machen die Maton EBG808 Tommy Emmanuel Signature daher zu einem ganz heißen Anspieltipp für alle Akustikfans, denen das Beste gerade gut genug ist!

Plus

  • Sound/Sustain
  • Bespielbarkeit
  • Verarbeitung
  • verwendete Hölzer
  • Pickup mit Piezo und Mikrofon
  • Case dabei

Minus

  • -

Preis

  • UVP: 2699,- Euro
  • Straßenpreis: 2449,- Euro
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.