ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Metric Halo ChannelStrip

-Der EQ-

-Der EQ-

Auf der rechten Seite des PlugIn befinden sich nochmals graphische Darstellungen der Kennlinien sämtlicher einzelnen Signalstufen, die bei Bedarf ausgeblendet werden können – was ein Drittel des optischen Platzbedarfs freigibt: ein gutes Feature gerade für Laptop User.

ANZEIGE

Interna

Der Channelstrip arbeitet mit einer internen Signalverarbeitung von 48 Bit (der EQ Native sogar mit 64 B

it), was eine extrem hohe Unempfindlichkeit in Punkto Übersteuerung vermuten lässt. Als Programiersprache wurde das als CPU schonend bekannte Assembler angewandt. Sämtliche Parameter des ChannelStrip sind automatisierbar und sowohl über die Regler als auch nummerisch einstellbar. Das native PlugIn ist in allen gängigen Formaten verfügbar (AU, VST, RTAS, MAS & Garage Band)

Praxis & Sound

Ich war doch schon sehr gespannt, wie sich mein Proband in der Anwendung schlagen würde und meine Erwartungen waren sehr hoch – zumal ich doch den Stellenwert, den die Firma Metric Halo in der Audio Branche hat, durchaus kenne. Die Installation war schnell von der Hand und die Freischaltung des PlugIns erfolgte online via Challenge and Response. Der Test fand mit einem Dual G5/2 Ghz – 1,5 GB Ram unter Logic 7.2.3 statt. Mein Eindruck: Der ChannelStrip arbeitet sauber und sehr exakt. Er ist sehr feinfühlig und es fällt leicht, sich an das gewünschte Resultat heran zu tasten. Werkseitig kommt das PlugIn mit 115 Presets, die es dem/der ungeübteren Anwender/in leichter machen, Einstellungen zu finden. Auch wenn der Channelstrip für meine Begriffe das ursprüngliche Signal stärker färbt als manch anderes Plugin, so bleibt er dabei jedoch stets analytisch. Er klingt bei weitem analoger als die meisten seiner Mitbewerber und schlägt beispielweise die Logic eigenen EQ´s um Längen. Der Sound ist meiner Meinung nach auf Augenhöhe mit dem Liquid Mix oder aber den PSP PlugIns anzusiedeln. Großen Spaß macht auch die vollständige Automatisierbarkeit. Je nach Bandbreite sind hervorragende Filtersweeps möglich. Mit dem Gainregler kann man darüber hinaus richtig Dampf machen, der ChannelStrip lässt sich fast wie analoges Outbord richtig “heiß” fahren und bleibt dabei absolut Übersteuerungsfest. Um unangenehme digitale “Knackser” oder ähnliches zu erzeugen, musste ich mich schon ziemlich ins Zeug legen. Hier machen sich die 48 Bit interne Wortbreite wirklich bezahlt. Zum Thema CPU-Last: Bei 28 Audio spuren – 16 Bussen und 32 geöffneten Instanzen – verbrauchte das Plugin immer noch weniger als die Hälfte beider CPU´s. Super!

ANZEIGE

Fazit

Der ChannelStrip von Metric Halo ist sicherlich keine Geheimwaffe. Als “Daily Workhorse” jedoch ist er aus meinem Setup nicht mehr weg zu denken. Er beinhaltet alles, was zur Standard Bearbeitung nötig ist (ein Klassischer Channelstrip-Gate,Compressor,EQ eben), und das in einer ausserordentlichen Qualität, die den mitgelieferten PlugIns der heutigen DAW´s meist überlegen ist. Der geringe CPU-Hunger ermöglicht es, beim Einsatz aus den Vollen zu schöpfen. Ein sehr angenehmes Feature ist auch die Möglichkeit, das Delay im PlugIn direkt einstellen zu können. Timing bzw. Groovekorrekturen sind so wesentlich intuitiver möglich als beispielsweise über das Spurdelay in LogicPro. Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein analoges Outboardgerät zur Signalbearbeitung zuzulegen, sollte dieses PlugIn auf jeden Fall vorher nochmal antesten (Metric Halo bietet eine voll lauffähige 12 Tage Demoversion an). Für den Preis ein echter Hammer!

Plus

+ Handling

+ Preis

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
  1. Avatar
    AMAZONA Archiv

    DANKE !

    Endlich jemand , der es einmal ausspricht. Mich begleitet der Channel Strip seit mittlerweile 6 Jahren. Er ist fantastisch und klingt unaufgeregt professionell. Alles am Channel Strip ist durchdacht, audiotechnisch professionell und zwar basioerend auf einen komletten Strip designed. Dennoch von vornherein als PlugIn angedacht. Daher lässt sich das Teil auch hervorragend mit Maus und Tastatur schnell einstellen. Vergessen sind offenbar(endlich!) die Hypes um analog GUI-fizierte ach so "originale" Nachbauten von Edel-Analog-Equipment. Wenn es um den schnellen, analytischen und dennoch sehr musikalischen Mix geht, ist das Metric Halo m.E. nicht zu schlagen: Klang, Performance und Geldwert sind nach wie vor state-of-the-art und das seit Jahren. Aber vielen Hypies wird der Strip sicher zu langweilig sein ;-)

    Für mich 3 sterne
    Ein FAN :-)

  2. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ein guter Test, vor allem hat mal einer die Eier das Teil mit nem Logic EQ zu vergleichen… :)

    Die Metric Halo Sachen sind alle echt gut, was sich die Firma allerdings auch bezahlen lässt. Aber bei Waves is das ja auch allen egal. :)

    Man hört immer wieder, dass der Channel ein wenig eine SSL Charakteristik emulieren soll… Ob das so ist… ein Vergleich mit nem Duende wäre cool gewesen um Gemeinsamkeiten und Unterschiede noch was zu beschreiben.

    • Avatar
      AMAZONA Archiv

      nö, emulieren will das PlugIn ja sowieso nix. Nach SSl hört es sich m.E. nicht an, und ein Vergleich mit Duende bringt daher eher gar nichts. Der Metric Halo CStrip ist eigenständig und als PlugIn wie gerade auch als DSP intergrierte Software ein echter professioneller Schatz für jeden der mixen kann. Nicht unbedingt etwas für Leute, die "klingende" PlugIns bevorzugen. Eher analytisch mit Charakter (my two cents)

  3. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Ups, ich muss mich korrigieren, was den Preis angeht. Das ist wirklich gut. Ich hatte 700$ im Kopf gehabt, das ist aber nur die +DSP Option in den Interfaces.

    Man sollte bei Erscheinen mal UNBEDINGT das 2882 +DSP Inteface MIT der neuen 2D DSP Zusatzkarte mal testen… Soll richtig gut werden.

  4. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Kann ich alles nur bestätigen. Und die Deutsche Niederlassung von MH ist in Sachen Support und Beratung auch der Oberhammer!

    Ein Vergleich mit den Sonnox Sachen wäre noch toll gewesen.

  5. Avatar
    AMAZONA Archiv

    Sehr informativer Test! Aber den Metric Halo Channel Strip gibt es doch leider nur für Mac, oder? Gibt es denn eine ähnlich gute native Alternative für PC /Windows?
    Dank & Gruß
    <(~_~)>

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE