AMAZONA.de

Test: Mooer Noise Killer, Effektpedal


Entrauschen im Zwergenformat

Der größte Feind eines guten Sounds ist das Rauschen, darüber sind wir uns sicher alle einig. Oftmals lassen sich Nebengeräusche im Gitarrensignal aber einfach nicht vermeiden, speziell alte Röhrenamps tendieren ja zu dieser Unart und bescheren gerade in Spielpausen dem Proberaum und den darin befindlichen Personen im schlimmsten Falle das akustische Ambiente eines gut besuchten Waschsalons.

Seit jeher bieten sich für solche Fälle Noise Gates an und auch die chinesische Firma Mooer führt innerhalb ihrer Micro Serie ein solches Gerät. Natürlich in Form eines Bodentreters und genau so winzig wie die komplette Micro Serie des Herstellers. Mal hören, wie feinfühlig dieses Gate mit unserem wertvollen Gitarrenton umgeht!

 

Top

— Mooer Noise Killer —

 

Facts & Features

Mit einem Gewicht von nur rund 160 Gramm und den bescheidenen Maßen von 93,5 × 42 × 52 mm dürfte der Mooer Noise Killer sicher ganz unauffällig einen Platz auf, unter oder neben dem Pedalboard ergattern. Wie auch alle anderen Effekte der Mooer Micro Serie ist der Noise Killer zwingend auf ein 9-Volt-Netzteil angewiesen, die extrem kleinen und zugleich sehr robusten Gehäuse dieser Baureihe erlauben schlicht und einfach keine Batterieaufnahme.

Ein entsprechender Netzadapter gehört zwar nicht zum Lieferumfang des Pedals, aber auch hier tut es einer im (mittlerweile zum Standard gereiften) Ibanez/BOSS Format. Somit ist der Noise Killer auch problemlos in eine bestehende Netzumgebung auf dem Pedalboard integrierbar.

 

Right

— Rechte Seite mit der Eingangsbuchse —

 

Der Netzanschluss befindet sich auf der Stirnseite, die Ein- und Ausgangsbuchsen sitzen fest verschraubt an den Seiten des Gehäuses. Die Unterseite wird komplett von einer aufgeklebten Gummimatte bedeckt, die das winzige Kästchen wirkungsvoll gegen Wegrutschen sichert.

 

1 2 3 >

  1. Profilbild
    essepi

    Bei den Testberichten von Mini Effekt-Pedalen ohne Batteriefach (wobei ich niemanden kenne der seine Pedale mit Batterie betreibt) wird immer moniert, dass kein Netzteil dabei ist. Diese Bemerkung macht m.E. überhaupt keinen Sinn und zwar aus folgenden Gründen: Bei einem Preis von EUR 78 möchten sie noch kostenlos ein Netzteil dazu geliefert bekommen ? Ist m.E. Geiz ist Geil Mentalität. Der wichtigere Punk ist jedoch, dass man ja wahrscheinlich mehrere Pedale auf eine Pedalboard hat und dann 5-8 Netzteile …… Superidee! Es gibt mittlerweile sehr gute und preiswerte Netzteile an welche man 6-8 Pedale anschliessen kann, damit hat man dann ein aufgeräumtes Pedalboard.

    • Profilbild
      changeling AHU

      Sehe ich auch so, mitgelieferte Netzteile brauche ich nur bei Spezialspannungen oder hohem Stromverbrauch (Eventide z.B.).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Mooer Noise Killer

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
Superbooth 2017 - alle News und Highlights

Hersteller-Report Mooer

Aktion