Test: Music Man Cutlass BK, E-Gitarre

22. Mai 2016

Schlicht nur in der Optik

Nach Jahren des Hightech-Wahns (Stichwort „Game Changer“) und des zehnten neuen Petrucci-Modells überrascht Music Man im Jahre 2016 mit zwei völlig neu konstruierten Instrumenten, die kaum puristischer sein könnten. Neben der „Stingray Guitar“ ist dies die Cutlass Serie, deren Optik und Ausstattung eine Hommage an die ersten Instrumente aus der Hand von Leo Fender unter dem Namen Music Man darstellen. Für unseren heutigen Test haben wir uns die Music Man Cutlass BK zukommen lassen – ein Modell in schlichtem Schwarz und mit Ahornhals- und Griffbrett ausgestattet. Zugegeben optisch eher unspektakulär, doch was kann sie wirklich?

 

 

Front

— Die Music Man Cutlass BK —

Facts & Features

Nach dem Herausnehmen aus dem Case überrascht die Cutlass als erstes mit ihrem sehr niedrigen Gewicht. Für den Korpus wurde wohl ein sehr leichtes Stück Erle verwendet und auch der eingeschraubte Ahornhals scheint nicht viel auf die Waage zu bringen. Nur knapp über 3 kg wiegt das Instrument insgesamt und zeigt sich zudem perfekt ausbalanciert am Gurt.

Die Silhouette der Gitarre entspricht grob der einer Strat, die Handschrift Leo Fenders ist hier zweifellos erkennbar. Ein leichtes Shaping am oberen Ende der Decke und eines auf der Rückseite lassen den Korpus bequem am Körper des Spielers anliegen, was zusammen mit dem weit ausgesägten Cutaway und dem ergonomisch designten Hals-Korpus-Übergang beste Voraussetzungen für einen exzellenten Spielkomfort bietet. Umschlossen wird der Korpus von einem schwarzen Hochglanzlack in Premiumqualität, der in/an allen Ecken und Enden perfekt und gleichmäßig aufgetragen wurde.

 

Back

— Hochwertige Verarbeitung auch auf der Rückseite —

 

Da die neuen Gitarren der Cutlass-Serie über eine aktive Schaltung zur Reduzierung der Brummgeräusche der Singlecoils verfügen, befindet sich auch auf der Rückseite unserer Music Man Cutlass BK neben dem Vibratofach ein weiteres Fach zur Aufnahme der notwendigen 9-Volt-Batterie. Aktiviert wird die Elektronik wie üblich durch das Einstecken des Kabels in die Klinkenbuchse, die sich übrigens nicht auf der Decke, sondern im unteren Zargen befindet. Hier heißt es also aufpassen und Kabel abziehen, wenn die Gitarre nach der Session wieder in den Ständer wandert. Sonst ist die Batterie schneller leer als erwartet. Schade ist, dass beide Fächer auf der Rückseite des Korpus nicht versenkt angebracht wurden, hier könnte also immer mal wieder etwas klemmen bzw. haken.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Hind  

    Tolle Strat-Interpretation, leider wegen des US-Kurses zu einem etwas zu hohen Preis.

  2. Profilbild
    micky rmb  

    ähnlich wie die strat elite möchte ich auch diese gitarre bei meinem nächstem guitarshopbesuch mal antesten. bin gespannt darauf.
    solong
    Micky

      • Profilbild
        micky rmb  

        heute war ich beim gitarrenhändler meines vertrauens, leider hatte er weder eine strat elite noch eine cutlass da, dafür aber eine silhouette special hss (pearl white), das ist auch ein tolles teil und nennt sich nun mein eigen. für die elite und die cutlass will ich mal nach köln zum musicstore fahren, um sie auszuprobieren, vor allem die cutlass im vergleich zur silhouette.
        solong
        Micky

            • Profilbild
              micky rmb  

              hab doch mal in dein profil geguckt, und festgestellt,
              das wir die prs ce 24 auch gemein haben, zusätzlich hab ich mir zum sechstigsten noch eine gitarre (einmal im leben) bauen lassen (t.man guitars,toro, aber speziell).
              nach 25 jahren fender fand ich es an der zeit mich mal umzuorientieren.(davor ibanez)
              die 3 gitarren sind für mich alle gleichwertig, nur das jede seinen eigenen charakter hat,ich hab jetzt ausprobiert und verglichen usw,und alle sind toll. da werd ich für den rest meines gitarristendasein bestimmt noch viel freude haben. nichts desto trotz werd ich die entwicklungen auf dem gitarrenmarkt im auge behalten:)
              solong
              Micky

  3. Profilbild
    micky rmb  

    leider ist meine gezielte suche nach einer cutlass in unserer gegend fehlgeschlagen, vielleicht läuft sie mir irgendwann mal zufällig über den weg. aber ich hab ja die „Silhouette“,
    und mit der bin ich mehr als zufrieden,
    solong
    Micky

  4. Profilbild
    micky rmb  

    hab jetzt endlich mal `ne cutlass anspielen können. ich finde, das sie den vergleich mit einer Fender strat elite oder prof durchaus standhält. aus Kostengründen hätte ich sie damals der Silhouette vorgezogen, jetzt hab ich aber diese und bin froh mit ihr.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.