Test: Native Instruments Brass Collection, Sound Library

 

Exkurs: Soundiron & Recording

Während hinter den Emotive Strings und den Action Strikes Dynamedion steckt und die Session Strings und die Session Horns von e-instruments kommen, stammen die Symphony Series Brass von dem US-Studio Soundiron. Ein „Labor of Love“, wie es vier Inhaber nennen. Soundiron entwickelt Sounds für Film, Werbung und Games (also ähnlich Dynamedion) und hat bereits Dutzende von Sample-Librarys in der Vita. Im klassischen Bereich lag ihr Schwerpunkt bisher auf den Solo-Stimmen und Chören (wie das aktuelle, sehr gelungene „Voices of Rapture“ oder den „Olympus Symphonic Choir“), dazu kommen viele Specials wie „Bizarre Sitar“ oder das „Old Busted Granny Piano“. Die Symphony Series Brass ist ihre erste Blechbläser-Arbeit.

 

Die vier Jungs von Soundiron

Die vier Jungs von Soundiron

 

Aufgenommen wurde die in San Francisco in der Saint Paul’s Church. Ein ziemlich großer Bau mit 1.400 Plätzen. Die Kirche war übrigens die Kulisse für den Film „Sister Act“ mit Whoopi Goldberg. Wo sie dann allerdings „St. Katherine’s Parish“  hieß. Die Kirche, nicht Whoopi Goldberg. Aber das nur nebenbei.

 

Der Aufnahmeort, die Saint Paul's Church

Der Aufnahmeort, die Saint Paul’s Church

 

Für die Aufnahme kamen 14 Neumann Großmembran-Mikrofone zum Einsatz, die in drei unterschiedlichen Entfernungen positioniert wurden. Was insofern für uns bedeutsam ist, als dass wir die Mikros in einem dafür eigenen Mixer frei wählen und abmischen können. Was schon eine ziemlich coole Sache ist – aber dazu dann später mehr. Wir behalten das einfach mal so lange im Hinterkopf.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    MrMeloD  

    Danke für den Test Matthias. Ich warte dann auf Komplete 11U :) Hast Du einen Tipp, welche Blech Library sich für Jazz/Swing eignet?

    Danke und Gruß

    • Profilbild
      m.steinwachs  RED

      Bei Jazz/Swing fällt mir auf Anhieb die „Broadway Big Band“ von Fable Sounds ein. Die hat neben den Bläsern auch noch Drums und Percussion dabei.Kostet dann allerdings auch über 2.000 Euro. Es gibt aber auch eine Lite-Version für rund 480 Euro. Die „Chris Hein Horns Pro Complete“ sind auch BigBand/Jazz-tauglich (ca. 650 Euro). Und schließlich gibts noch „Swing!“ von Project Sam (ca.350 €)

    • Profilbild
      The-Sarge  

      das warten auf K11U nützt Dir/uns leider nichts, denn NI hat entschieden diese „Symphonie Series“ als Bestandteil der Komplete-Reihe zu entfernen, ergo wird es weder in K11U noch späteren Kompletes drin sein
      :(

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.